"Hubertus"-Schützen und Feuerwehr lassen den Konkurrenten abermals keine Siegchance
Doppelte Titelverteidigung

Lokales
Guteneck
10.08.2012
8
0

Der Rekord aus dem Vorjahr, als 220 Schützen an die Stände gingen, wurde heuer beim Gemeindepokalschießen bei weitem nicht erreicht. Insgesamt kämpften 134 Teilnehmer um den Sieg. Die Gewinner wurden nun beim 51. Schützenbergfest im Ritterkeller des Gutshofes von Burkhard Graf Beissel von Gymnich geehrt.

Viele Gäste und Schützen folgten der Einladung bei hochsommerlichen Temperaturen. Der traditionelle Kirchenzug musste allerdings aus organisatorischen Gründen abgesagt werden. Das 34. Gemeindepokalschießen war wieder verbunden mit den Bergfestschießen, das im Jahr 1989 eingeführt wurde.

Schützenmeister Thomas Schmid begrüßte zur Siegerehrung Bürgermeister Hans Wilhelm, Pfarrer Johann Wutz, Burkhard Graf Beissel von Gymnich, Altbürgermeister Alois Seegerer, Ehrenschützenmeister Alfons Forster sowie die Ehrenmitglieder zahlreicher Vereine. Ein besonderer Dank galt allen Schießleitern, die in den vergangenen Wochen zahlreiche Stunden im Schützenheim verbrachten, um den reibungslosen Ablauf der Schießveranstaltung zu garantieren sowie den zahlreichen Helfern. In der Jungschützenklasse sicherte sich Anja Beer mit einem 139,8-Teiler den Gesamtsieg vor Johanna Zeitler, Johannes Hofstetter und Georg Brey. Den von Willi Hösl gestifteten Wanderpokal erkämpfte sich Anita Bauer mit einem 68,6-Teiler. Beim Schießen um die Festscheibe siegte Johann Wilhelm mit einem 11,1-Teiler. Auf den Plätzen folgen Sabine Gürtler (28,2-Teiler) und Peter Hofstetter (65,9-Teiler). Die Pokalscheibe bleibt in Guteneck: Tobias Hanauer gewann sie mit einem 11,5- Teiler vor Marco Schießl (38,3-Teiler) und Peter Hofstetter (45,3-Teiler).
Der Bergfestpokal bleibt bei den "Hubertus"-Schützen Guteneck. Christian Dirscherl, Andrea Wilhelm, Robert Benner, Josef Hanauer jun. Tobias Hanauer, Josef Schmauß und Christina Beer verteidigten ihren Titel mit 1115,2 Punkten. Auf Platz zwei folgten die Pertolzhofener Schlossfalken mit 1723,4 Punkten. Den dritten Platz sicherte sich das zweite Team der Schlossfalken.

134 Teilnehmer

Bei der Siegerehrung für das Gemeindepokalsschießen freute sich Bürgermeister Johann Wilhelm, dass sich in diesem Jahr 27 Vereine und Betriebe mit insgesamt 134 Einzelschützen aus der Gemeinde beteiligt haben. In der Einzelwertung belegte die Schreinerei Hofstetter mit Reinhard Hammer, der einen 54,4-Teiler schoss, den ersten Platz, vor seinem Arbeitskollegen Josef Baumer (61,1- Teiler). Den dritten Rang sicherte sich Peter Schlagenhaufer von der Gutenecker Feuerwehr mit einem 62,8-Teiler.

Sieg mit 226-Teiler

Den Gemeindepokal verteidigten die Schützen der Gutenecker Feuerwehr mit einem Gesamtteiler von 226. Zu der erfolgreichen Mannschaft gehörten Peter Schlagenhaufer, Wigand Hösl, Gerhard Bauer, Markus Eckl und Maria Hanauer. Auf Rang zwei folgten die "Gounecker Heckenschützen" (279,1-Teiler) mit Tobias Hanauer, Robert Benner, Christian Dirscherl, Josef Hanauer jun. und Theresia Kreckl.

Die Schreinerei Hofstetter (344,1-Teiler) kam mit den Schützen Reinhard Hammer, Josef Baumer und Mathias Hofstetter auf den dritten Platz.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2012 (8182)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.