Kindergarten "hilft" bei der Kartoffelernte
Acker statt Rutsche

Mit großem Eifer beteiligten sich die Kinder bei der Kartoffelernte auf dem Feld von Johann Kiendl. Das Einklauben der frischen Knollen bereitete ihnen sichtlich Spaß und Freude. Bild: haa
Lokales
Guteneck
06.10.2014
16
0
Bällebad und Rutsche sowie Brettspiele und Tretmobil waren am "Kartoffeltag" von den Kindern des Kindergartens St. Michael ausnahmsweise nicht gefragt. Stattdessen durften die Kinder an diesem Tag auf das Feld von Johann Kiendl, um bei der Ernte der Kartoffeln mit zu helfen. Mit großem Eifer war die große Kinderschar dabei, die zahlreichen Knollen, die zuvor schon zum Abtrocknen aus der Erde gerodet wurden, in die Körbe einzuklauben.

Das Jahresthema im Kindergarten heißt heuer "Entdeckungsreise durch Wald und Wiese". Bevor es allerdings aufs Feld ging, hatte das Team des Kindergartens den Kindern schon einiges über die Kartoffeln erzählt. Von den Erklärungen des Kindergartenpersonals beeindruckt, konnten es die Kinder dann kaum noch erwarten, bis sie hinaus auf das Feld durften. Mit großem Eifer gingen sie sofort daran, mit ihren flinken Fingern die Kartoffeln in die Körbe aufzusammeln. Die Arbeit machte ihnen sichtlich Spaß und bereitete ihnen auch große Freude.

Zum Abschluss gab es am Feld eine Brotzeit. Außerdem bekam jedes der Kinder als Dank für ihre eifrige Mithilfe einen kleinen Sack Kartoffeln, den sie mitnehmen durften. Am nächsten Tag wartete im Kindergarten nochmals eine zum Thema passende Überraschung: Es gab frisch gebackenen "Erdäpfeldotsch", der allen Kindern vorzüglich schmeckte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9310)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.