Landvolk orientiert daran seine Aktionen - Kreisversammlung mit Neuwahl
Im Glauben fest verwurzelt

Lokales
Guteneck
26.02.2015
3
0
Bei der Kreisversammlung der Katholischen Landvolkbewegung (KLB) wurden die bisherigen Kreisvorsitzenden Bianca Wendl und Monika Pürzer einstimmig wiedergewählt und führen gemeinsam das Landvolk mit neun Ortsgruppen und über 100 weiteren Mitgliedsfamilien im Landkreis. Landvolkpfarrer Michael Hoch wurde ebenso eindeutig im Amt bestätigt.

Der Wahlausschuss konnte auch bei den weiteren Posten schnelle Besetzungen herbeiführen: Thomas Schuster (Kassier), Stefan Bollinger (Schriftführer), als Beisitzer Elisabeth Irlbacher, Christa Scheuerer, Waltraud Schönberger, Thomas Schmid und Erich Meier, sowie als Kassenprüfer Brigitte Götz und Peter Nißl. Thomas Salzl und Martin Prey stellten sich nicht mehr zur Wahl und schieden aus dem Führungsteam aus.

Eröffnet wurde die Kreisversammlung mit einer feierlichen Andacht in der Schlosskapelle Guteneck mit Landvolkpfarrer Michael Hoch und der musikalischen Gestaltung durch den Weidenthaler Kinderchor. Thomas Salzl eröffnete den Konferenzteil im Gasthaus Vetterl und konnte dazu auch die KLB-Ehrenkreisvorsitzende Barbara Hanauer, den ehemaligen KLB-Diözesanvorsitzenden Alois Seegerer, BBV-Kreisobmann Johann Wilhelm sowie stellvertretenden Landrat Arnold Kimmerl begrüßen.

Reich an Veranstaltungen

Durch den Jahresrückblick führte Monika Pürzer. Der Einkehrtag in Ettmannsdorf, bei dem Pater Michael Jakel über den Landvolkpatron Klaus von der Flüe sprach, war gut besucht. Es gab auch eine Familienwanderung mit szenischer Führung nach Bügellohe im Schönseer Land, den wie immer ausgebuchten Jahresausflug, der diesmal ins Rheinland und zu Hildegard von Bingen führte sowie eine Radwallfahrt zur Bruder-Klaus-Kapelle nach Bernried. Einer der Höhepunkte bildete der Familienbildungssonntag in Penting, bei dem Pastoralreferent Andreas Dandorfer erklärte, wie man ein "Eltern-Burnout" verhindert.

Christa Scheuerer stellte das Programm für das laufende Jahr vor, das mit dem Einkehrtag in Ettmannsdorf am 7. März startet. Bianka Wendel präsentierte das Jahresthema "Land.Leben.Glaube." und die damit verbundenen Aktionen. So wurde dann der Aktionskoffer an die nun fünfte Ortsgruppe nach Dürnsricht weitergegeben. Eine leicht negative Tendenz hatte Thomas Schuster in seinem Kassenbericht zu vermelden.

Neuer Landvolkpfarrer

Den Abschluss bildete die Vorstellung des neuen Diözesan-Landvolkpfarrers Christian Kalis, der zum Thema "Bittet nun den Herrn der Ernte..." (Mt 9,35-38) - Das Evangelium nur hören, das war gestern. Heute werden aus Zuhörern Teilnehmende" einen Text aus der Bibel mitgebracht hatte. Außerdem hatte die KLB-Ortsgruppe Weidenthal ein großes, leckeres Kuchenbuffet vorbereitet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.