Mit Hebetechnik hoch hinaus

Die Geschäftsführer Martin Lobinger (links) und Christian Schilling (rechts) führten (von links) Bürgermeister Hans Wilhelm, Landrat Thomas Ebeling und Wirtschaftsreferent Rudolf Reger durch das Unternehmen. Bild: Tietz
Lokales
Guteneck
04.11.2014
49
0

"Uplifter" nimmt in diesem Jahr erstmals Kurs auf einen Umsatz von acht Millionen Euro. Der Hebetechnik-Spezialist aus dem kleinen Ort Oberaich hat sich längst zu einem international tätigen Unternehmen entwickelt. Das soll aber noch nicht alles gewesen sein.

Vor 13 Jahren stieß Martin Lobinger in eine Marktlücke. Seitdem hat sich der einstige Ein-Mann-Betrieb auf der grünen Wiese zum führenden Unternehmen im Vertrieb und Verleih von Hebetechnik - zum Beispiel Minikrane - mit 50 Mitarbeitern an sieben Standorten in Deutschland, der Tschechischen Republik und Polen entwickelt. Davon machte sich Landrat Thomas Ebeling gestern zusammen mit Bürgermeister Johann Wilhelm und Wirtschaftsreferent Rudolf Reger vor Ort ein Bild. Bevor die Besucher das Unternehmen besichtigten, erläuterten die Geschäftsführer Martin Lobinger und Christian Schilling, wie sie "Uplifter" für die Zukunft rüsten wollen.

Das Unternehmen hat erst im Januar vergangenen Jahres das neue Firmengebäude am Hauptstandort Oberaich bezogen. Doch der Platz ist bereits jetzt schon wieder beengt, was wohl früher oder später neue Lagerkapazitäten nötig macht. Außerdem sieht sich "Uplifter" nicht mehr nur als reiner Händler, sondern auch als Entwickler von Produkten, wodurch auf längere Sicht gesehen auch Produktionsraum geschaffen werden müsste. In diesem Zusammenhang stehen aber auch die "Uplifter"-Verantwortlichen vor einem Problem. Stichworte: Fachkräftemangel und demografischer Wandel. "Wir brauchen gute und qualifizierte Mitarbeiter, um den Standort weiter auszubauen", schilderte Schilling.

Weiter wachsen

Generell will das Unternehmen den kontinuierlichen Wachstumskurs fortsetzen - auch in Zeiten des immer größeren Wettbewerbs. Hier geht es für Lobinger und Schilling vor allem darum, schneller zu sein als die Konkurrenz: "Wenn ein Kunde einen Termin mit einem Mitbewerber hat, können Sie davon ausgehen, dass er unseren Katalog schon hat". Im Gegensatz zu den Mitbewerbern verfüge "Uplifter" außerdem über eine eigene Entwicklungsabteilung und eine große Serviceeinheit.

Landrat Thomas Ebeling sprach nach der Präsentation von einer "erstaunlichen Erfolgsgeschichte in kürzester Zeit". Was mögliche Ausbaupläne des Unternehmens angehe, stünden er und Wirtschaftsreferent Reger jederzeit zur Verfügung, versprach der Landrat und machte deutlich, dass von politischer Seite alles versucht werde, um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken.

"Eine florierende Wirtschaft ist das Rückgrat der Kommune", hob Bürgermeister Wilhelm hervor. Er bezeichnete das Unternehmen als ein "Paradebeispiel dafür, dass nicht alles in die Stadt muss, sondern dass sich auch in ländlichen Gemeinden etwas entwickeln kann".
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.