Vierte Auflage für Gewerbeschau

Im kommenden Jahr findet in der Gemeinde die vierte Gewerbeschau statt. Unser Bild zeigt einen Teil der Unternehmer die sich erneut an der "heimischen Messe" beteiligen werden, zusammen mit Bürgermeister Johann Wilhelm (vorne links). Bild: haa
Lokales
Guteneck
21.10.2015
120
0

Die vor einigen Jahren in der Gemeinde eingeführte Gewerbeschau hat bei den Firmen und Handwerksbetrieben der heimischen Region eine positive Resonanz ausgelöst. Im kommenden Jahr gibt es die vierte Auflage.

Bei der letzten "heimischen Messe", die am 9. Juni 2013 auf dem neuen Betriebsgelände der Firma "Uplifter" in Oberaich stattfand, waren es bereits 18 Aussteller aus der Gemeinde, die den Besuchern ihre Erzeugnisse und Dienstleistungen aus den verschiedenen Bereichen präsentierten. Die Ausstellung hatte damals überaus viele Interessenten angezogen.

Im kommenden Jahr wird die Gewerbeschau nun ihre vierte Auflage erfahren. Nach Guteneck und Ober- aich ist es geplant, die Ausstellung am 29. Mai 2016 in Weidenthal zu veranstalten. Der Hauptbereich wird beim Raiffeisengelände sein. Ähnlich wie 2013 in Oberaich ist es aber auch hier aus Platzgründen vorgesehen, die Schau ebenfalls auf den anschließenden Ortsbereich auszudehnen. Die näheren Details werden auf einer Ortsversammlung, die noch einberufen wird, besprochen.

Die Öffnungszeiten für den Kindergarten St. Michael in Weidenthal wurden elternfreundlicher gestaltet. Bei einer Umfrage unter den Eltern votierte ein großer Teil wegen ihrer auswärtigen Berufstätigkeit für eine Verlängerung der Öffnungszeiten. Bisher war die Einrichtung von 7 bis 13 Uhr geöffnet. Ab sofort ist der Kindergarten bis um 14 Uhr offen. Dadurch entstehen der Gemeinde keine zusätzlichen Kosten, da die Erzieherinnen versetzt arbeiten. Die Kernzeit wird allerdings nicht verändert und bleibt von 8 bis 12 Uhr. Die Benutzungssatzung wurde den neuen Zeiten entsprechend geändert. In diesem Zusammenhang gab Bürgermeister Johann Wilhelm bei der Sitzung des Gemeinderates bekannt, dass der Kindergarten von der Unteroffiziersgemeinschaft der Patenkompanie in Pfreimd mit einer Spende in Höhe von 1045 Euro bedacht wurde.

Windkraft bündeln

Im Zuge der frühzeitigen Beteiligung der Behörden und Träger öffentlicher Belange hatte der Gemeinderat über die dritte Änderung des Flächennutzungsplanes der benachbarten Gemeinde Niedermurach zu befinden. Sie möchte mit dieser Änderung und der damit verbundenen Darstellung von Konzentrationszonen bei der Errichtung von Windkraftanlagen steuernd für das gesamte Gemeindegebiet eingreifen. Mit dieser Planung wird bezweckt, dass Windkraftanlagen nur innerhalb der erarbeiteten Konzentrationszonen errichtet werden dürfen. Die übrige Fläche des Gemeindegebietes wird zur Ausschlusszone erklärt. Durch das Planverfahren wird noch kein Baurecht geschaffen.

Weiter hat die Wassergemeinschaft Pischdorf bei der Auslegung der Planung der Gemeinde Guteneck eine Verringerung der Konzentrationszone gefordert. Es sollte ein Radius von 200 Metern zur Quelle eingehalten werden. Diese Forderung hat jedoch keine Auswirkungen auf die Planung der Gemeinde Niedermurach, da der Abstand der Quelle zur Gemeindegrenze über 400 Meter beträgt. Der Gemeinderat hatte zu dem Planungsentwurf keine Einwendungen.

Satzung überarbeitet

Die Erschließungsbeitragssatzung der Gemeinde von 1989 entspricht nicht mehr der neuesten Rechtsprechung. Es war daher der Erlass einer neuen Satzung erforderlich. Als Grundlage diente das Muster des Bayerischen Gemeindetages. Es wurden die rechtlichen Änderungen eingearbeitet und einige redaktionelle Anpassungen vorgenommen. Das Gremium stimmte der Neufassung zu. Dem Bauantrag eines Hausbesitzers aus Weidenthal auf Umbau und Modernisierung seines bestehenden Wohnhauses wurde das gemeindliche Einvernehmen erteilt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.