Weichen für Planung gestellt

Für die Dorferneuerung wird heuer die Entwurfsplanung erstellt. Welche Projekte umgesetzt werden können, wird sich erst im Laufe des Verfahrens zeigen. Die Hofmarkstraße (Bild) hat aber Priorität. Bild: haa
Lokales
Guteneck
10.04.2015
8
0

Das Amt für Ländliche Entwicklung hat im letzten Jahr die Dorferneuerung für Guteneck und Weidenthal angeordnet. Nachdem von der Teilnehmergemeinschaft daraufhin der Vorstand gewählt wurde, beginnt nun mit der bevorstehenden Planung die Kernarbeit für das Projekt.

Die Vorarbeiten für die Planung der Dorferneuerung für Guteneck und Weidenthal laufen mittlerweile an. So wurde zwischen der Teilnehmergemeinschaft und der Gemeinde Guteneck bei der letzten Sitzung des Gemeinderates eine Vereinbarung über die Kostenbeteiligung bei der Vergabe der Planungsleistungen geschlossen. Von den geschätzten Planungskosten über 83 100 Euro braucht die Gemeinde lediglich den nicht durch Förderungen gedeckten Betrag von 31 000 Euro übernehmen.

Sorgfältig abwägen

Die Planung wird vom Architekturbüro Gottfried Blank aus Pfreimd ausgeführt und auf zwei Jahre verteilt. Heuer soll noch die Entwurfsplanung für die Hofmarkstraße, den Schlossberg und die Hauptstraße in Guteneck erstellt werden. Auch die Parkplätze und das Kleinspielfeld beim Sportplatz in Weidenthal und die Befestigung des Seitenstreifens gegenüber der Schule werden mit geplant. Die voraussichtlichen Planungskosten von 44 560 Euro wer den mit 64 Prozent gefördert gab Bürgermeister Johann Wilhelm bekannt.

Die von den Arbeitskreisen erarbeiteten und bereits vorgestellten Maßnahmen werden selbstverständlich mit in die Planungen einfließen. Welche Projekte letztendlich umgesetzt werden können, wird sich erst im Laufe des Verfahrens zeigen. Sicher sind nicht alle Vorschläge realisierbar. Dies würde den Kostenrahmen für die Gemeinde wie auch für die Teilnehmer sprengen.

Es ist daher immer wieder eine sorgfältige Abwägung notwendig, welche Vorhaben für die weitere Entwicklung von Guteneck und Weidenthal am wichtigsten sind. Dies sind dann auch wegweisende Entscheidungen die von der gewählten Vorstandschaft zu treffen sind. Mit der Umsetzung der ersten Baumaßnahmen kann voraussichtlich 2016 begonnen werden.

Uplifter will erweitern

Die Gemeinde Guteneck hat 2011 eine Änderung des Flächennutzungplanes dahingehend durchgeführt, dass Teile der Ortschaft Oberaich als Mischgebiet und ein anderer Bereich als Gewerbegebiet ausgewiesen wurden. Daraufhin hat die Firma Uplifter ihre neuen Betriebsgebäude erstellt.

Nun teilte das Unternehmen der Gemeinde mit, dass beabsichtigt ist, in den nächsten Jahren den Betrieb erneut auszubauen und zusätzlich auch weitere Arbeitsplätze zu schaffen. Für die betriebliche Entwicklung soll eine Teilfläche vom bisherigen Betriebsgelände bis zum Beginn der Schutzzone des Naturparks verplant werden.

Der Gemeinderat beschloss, die vorbereitende Bauleitplanung (Flächennutzungsplan- und Landschaftsplanänderung) sowie die konkrete Bauleitplanung (Bebauungsplanänderung und -erweiterung) einzuleiten. Die Planungen sollen im Parallelverfahren erstellt werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bebauungsplan (4090)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.