Ideen für ein grüneres Dorf

Der zentrale Platz beim Dorfkreuz muss funktional und lebenswert umgewandelt werden. Die von Asphalt geprägte Fläche wird deutlich zurückgebaut. Das Dorfkreuz wird mit Pflanzflächen eingegrünt und auch gegenüber werden Grünflächen angelegt, um eine höhere Aufenthaltsqualität zu bekommen. Bild: haa
Politik
Guteneck
25.07.2016
41
0

Im Zuge der Dorferneuerung sollen die Hofmarkstraße, der Schlossberg und die Pfarrhofgasse neu gestaltet und freundlicher werden. Das Architekturbüro Blank stellte dem Gemeinderat nun die Details vor.

Der Arbeitskreis "Dorfwerkstatt" hat zusammen mit Landschaftsarchitekt Gottfried Blank als Moderator in mehreren Sitzungen im vergangenen Jahr zahlreiche Ideen und Vorschläge für die Dorferneuerung eingebracht. Das Architekturbüro Blank hat diese Anregungen als Grundlage für die Entwurfsplanung mit eingegliedert.

Bei der Sitzung des Gemeinderates stellte der Architekt die überarbeiteten Planungsunterlagen vor. Auf der Basis des Vorkonzeptes und nach den Ergebnissen der Bestandsvermessung wurde das Vorhaben nach den neuesten Erkenntnissen geplant. Allerdings sind wegen der Kanalsanierung und der geplanten Nahwärmeversorgung noch Abstimmungen mit der Gemeinde nötig. Auch einige Übergänge von privaten zu den öffentlichen Flächen müssen in Einzelgesprächen noch abgeklärt werden.

Am Schlossberg wird nur noch der Fahrbereich asphaltiert. In den Randbereichen wird höhengleiches Pflaster verlegt. Im Bereich der ehemaligen Brauerei ist ein Pflasterbelag mit Pflanzecken vorgesehen. Auch gegenüber sind Grünflächen geplant. Die Gestaltung der Schlossallee wird noch abgestimmt. Die Hofmarkstraße wird ebenfalls grüner und dadurch eine höhere Aufenthaltsqualität erhalten. Der zentrale Platz beim Dorfkreuz muss funktional und lebenswert umgewandelt werden, gab Gottfried Blank zu verstehen. Auch der Arbeitskreis hat hierauf besonderen Wert gelegt. Derzeit ist die Fläche bedeutend von Asphalt geprägt. Damit der Platz gefälliger gestaltet werden kann, muss die Teerfläche allerdings bedeutend zurückgebaut werden. So ist vorgesehen, das Dorfkreuz mit Pflanzflächen einzugrünen. Auch gegenüber wird der Platz mit einer größeren Grünfläche aufgewertet. Die Pfarrhofgasse wird ebenfalls eingebunden. Bei der Telefonstelle soll eine mit Sträuchern eingefasste Sitzgruppe zum Treffen und Verweilen einladen. Der Biergarten gegenüber des Gasthauses könnte - bei entsprechendem Interesse - belebt werden.

Freundliches Straßenbild


Im Zuge der Umgestaltung der Hofmarkstraße, erfolgt zuvor die Erneuerung des schadhaften Ortskanals soweit dies erforderlich ist. Danach wird die grundlegende Erneuerung des Straßenzuges in Angriff genommen. Die Straße erhält eine Breite von 5,50 Meter. Dabei wird das Asphaltband auf die Fahrbahn reduziert. Wegen der Wohnbebauung wird es jedoch nach wie vor einige Engstellen geben. Soweit es die Straßenbreite zulässt, werden beidseitig Gehwege angelegt.

Die Stellplätze entlang der Straße erhalten hingegen ein Rasenpflaster. Kleine Pflanzflächen entlang der Häuserzeilen sowie kleinkronige Bäume an der Parkzeile werden künftig ein neues und freundliches Straßenbild ausstrahlen. Die Grüninsel beim Gedenkstein wird belassen. Ob der Radschin noch mit in die Maßnahme einbezogen wird, will man noch abklären. Das Pflaster für die Gehwege und die Parkbuchten wird höhengleich verlegt, so dass es überfahrbar ist und keine Stolperstellen für die Fußgänger entstehen. Bei der Verwendung des Pflastermaterials tendierte der Gemeinderat zum Naturstein. Das Granitpflaster sei zwar etwa 30 000 Euro teurer wie Betonpflaster, dafür aber auf Dauer beständig gegen Streusalz.

Kosten: 900 000 Euro


Der Architekt kam abschließend auch auf die Kosten der Maßnahme zu sprechen: Der vor geraumer Zeit errechnete Betrag von 900 000 Euro ist konstant geblieben. Die genaue Förderung erfolgt allerdings nach den zum Zeitpunkt der Umsetzung geltenden Richtlinien.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.