Neue Heimat für Gemeinderat

Der ersten Sitzung des Gemeinderates im Gemeinschaftssaal des neuen Feuerwehrhauses ging ein kleiner Festakt voraus. Hierbei segnete Pfarrer Johann Wutz im Beisein des gesamten Gremiums die neuen Amtsräume. Bild: haa
Politik
Guteneck
18.11.2016
23
0

Der ersten offiziellen Sitzung des Gemeinderates im Gemeinschaftssaal des neuen Feuerwehrhauses ging ein kleiner Festakt voraus. Pfarrer Johann Wutz segnete die neuen Amtsräume, und im Goldenen Buch der Gemeinde wurde der Feierlichkeit eine Seite mit Eintragung gewidmet.

Der Gemeinderat war in den vergangenen Monaten zwar mehrmals im neuen Feuerwehrhaus, jedoch waren hier immer bauliche Fragen oder Entscheidungen über die Ausstattung zu treffen. Kürzlich fand nun die erste Sitzung im Gemeindesaal statt.

Bürgermeister Johann Wilhelm stand bei der Begrüßung die Freude ins Gesicht geschrieben, hat die Gemeinde jetzt doch eigene Räumlichkeiten für ihre Sitzungen, Besprechungen oder auch Empfänge.

Saal als Kernstück


Nachdem Pfarrer Johann Wutz die Segensgebete gesprochen hatte, konnten die neuen Räumlichkeiten besichtigt werden. Das Kernstück ist der mit moderner Technik ausgestattete Saal. Neben einer Lautsprecheranlage mit Mischverstärker und Mikrofonen ist auch ein integrierter Beamer installiert, mit dem zeitgemäße Präsentationen möglich sind. Nach der kleinen Feier wurde zur üblichen Tagesordnung übergegangen.

Die Herstellungsbeiträge und die Wasserverbrauchsgebühren für die Jahre 2013 bis 2016 wurden aufgrund der Kalkulation durch den Sachverständigen Christian Weiß vom Gemeinderat im Dezember 2012 festgelegt. Nun sind die Gebühren für den Zeitraum 2017 bis 2020 erneut zu kalkulieren gab Bürgermeister Wilhelm zu verstehen. Der bisherige Sachverständige hat jedoch seine Tätigkeit aufgegeben. Vier andere angefragte Unternehmen können diese Leistungen heuer nicht mehr erbringen.

Im ersten Halbjahr


Die Verwaltung wird daher veranlassen, dass die Kalkulation im ersten Halbjahr kommenden Jahres erfolgt. Der Gemeinderat fasste deshalb den Beschluss, bis spätestens 30. Juni 2017 die Beitrags- und Gebührensatzung zur Wasserabgabesatzung neu zu erlassen. Dabei werden die Beiträge rückwirkend zum 1. Januar 2017 neu festgesetzt. Der gleiche Beschluss wurde auch für die Entwässerungssatzung gefasst.

Kommandant bestätigt


Die Freie Wählergemeinschaft Guteneck stellte einen Antrag auf Erstellung eines Gewässerentwicklungskonzeptes für die Gemeinde Guteneck (Gewässer III.Ordnung). Ziel ist die Erhaltung des guten Zustandes der Gewässer, die nicht nur sauber, sondern auch ökologisch intakt sein sollen. Derzeit wird die Maßnahme mit 75 Prozent vom Freistaat gefördert. Der Gemeinderat befand, das Konzept durch das Landschaftsarchitekturbüro Blank erstellen zu lassen.

Der Heizungskessel im Schulhaus in Weidenthal muss erneuert werden. Bei der Ausschreibung gab die Firma Igl aus Pfreimd das günstigste Angebot ab und erhielt daher auch den Auftrag.

Bei der Wahl der Kommandanten für die Feuerwehr Unteraich erhielt Patrick Schmid aus Unterkatzbach als zweiter Kommandant das Vertrauen der Mitglieder. Er wurde vom Gemeinderat bestätigt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.