Musik mit „süßem Senf“

Ein bunt gemischtes Publikum hatten die Musikgruppen des Volksmusikabends in der Ritzhalle. Die Pischdorfer zeigten sich in der "Wirtshausmusi"-Besetzung von ihrer traditionellen Seite. Bilder: ema (2)
Vermischtes
Guteneck
15.09.2016
9
0

Zünftige Stimmung herrschte beim fünften Musikantentreffen der Pischdorfer Blaskapelle. In der aufwendig geschmückten und beheizten Ritzhalle trafen sich viele Volksmusikbegeisterte.

-Pischdorf. Richard Karl, der Leiter und Organisator der "Pischdorfer" freute sich, auch einige Musikerfreunde begrüßen zu dürfen, die gemeinsam mit den Gastgebern das Abendprogramm füllten. So gaben die Wirtshausmusiker Rudi und Schore, Bolg und Blech und die Murachtaler Sänger einige ihrer Gstanzeln und Lieder zum Besten.

Auch "Süßer Senf", ein junges Duo aus der Neumarkter Gegend, das zum ersten Mal bei dem Musikantentreffen dabei war, verstand es, das Publikum humorvoll zu unterhalten. Die Veranstalter selbst präsentierten sich ebenfalls von ihrer "boarisch gmiatlichen" Seite. Diese ist allerdings nur eine Facette der Pischdorfer Blaskapelle, die sich von anderen Kapellen durch ihr vielfältiges Repertoire unterscheidet. Denn neben der traditionellen Blasmusik beweisen sich die Pischdorfer auch regelmäßig als Stimmungsmacher in den Bierzelten der Region. Einige Highlights in ihrem Veranstaltungskalender waren hierbei heuer das Jubiläum der Feuerwehr Lehrau, das Gründungsfest der KLJB Stulln, das Benno Fest in Stein oder die Kirchweih in Diendorf.
Weitere Beiträge zu den Themen: Musikantentreffen (17)Blaskapelle Pischdorf (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.