Schlossweihnacht beginnt
Einmarsch des Mittelalters

Beim großen Einzug der Marktleute mit mehreren hundert Teilnehmern und historischen Vereinen, mehreren Fanfarenzügen und Musikgruppen gab es für die Zuschauer eine Menge zu staunen. Bilder: rhi (3)
Vermischtes
Guteneck
28.11.2016
51
0

Burkhard Graf Beissel von Gymnich öffnet heuer zum 12. Mal seinen Schlosshof für den "Weihnachtsmarkt". Zum Auftakt steuerten am Samstag Hunderte von Besuchern aus der ganzen Oberpfalz die Ortschaft Guteneck an, um den Einmarsch der mittelalterlichen Gruppen mitzuerleben.

Im Schlosshof eröffnete das Christkind den diesjährigen Markt, auf dem zu diesem Zeitpunkt bereits buntes Treiben herrschte. Die Gäste stärkten sich mit Räuberspieß, Ochsenbraten, Raclette, Gutshof-Pfanne und Langos. Zum Trinken gab es Punsch und heißen Tee.

Die Besucher tauchen ein in die Zeit des Mittelalters und erleben alte Handwerkskunst: Krippenschnitzer, Fackelmacher, Schmied, Messer- und Scherenschleifer, Filzer, Glasbläser, Specksteinschnitzer, Stadtschreiber, Buchbinder, Kerzenzieher, Riemenschneider, Lederpunzierer, Klöppler, Töpfer, Zinngießer, Teppichweber. Rittergruppen zeigen historisches Lagerleben.

ÖffnungszeitenDer Weihnachtsmarkt ist an den kommenden Wochenenden jeweils am Freitag ab 16 Uhr, Samstag ab 14 Uhr und am Sonntag ab 11 Uhr geöffnet. Der Gutsstadel hat bis 22 Uhr und der Ritterkeller bis 24 Uhr offen. (rhi)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.