„Plus“ verbessert seinen Auftritt

Bürgermeister Johann Wilhelm (vorne, Dritter von rechts) begrüßte mit Schlossherr Burkhard Graf Beissel von Gymnich (vorne, Zweiter von rechts)) das "Plus der Oberpfalz" zu seiner Mitgliederversammlung auf Schloss Guteneck. Bild: hfz
Wirtschaft
Guteneck
06.11.2016
144
0

Das "Plus der Oberpfalz" hat sich ein Ziel gesetzt: die Kommunen am Autobahnkreuz wirtschaftlich voranbringen. Nun soll der Auftritt des Vereins ein zusätzliches "Plus" erhalten.

Im Verein "Das Plus der Oberpfalz" haben sich elf Kommunen (Schwandorf, Schmidgaden, Guteneck, Leuchtenberg, Wernberg-Köblitz, Luhe-Wildenau, Nabburg, Schnaittenbach, Pfreimd, Schwarzenfeld, Wackersdorf) aus den drei Landkreisen Schwandorf, Amberg-Sulzbach und Neustadt/WN sowie die kreisfreie Stadt Weiden zusammengeschlossen. Mit von der Partie sind mit der Spedition Gollwitzer und der Bavaria Möbel Sanitär auch zwei regionale Unternehmen, um die Potenziale ihres verkehrsgünstigen Standorts am "Plus" - dem Autobahnkreuz A6/A93 Oberpfälzer Wald - gemeinsam weiterzuentwickeln und die Region interkommunal wirtschaftlich voranzubringen.

Onlinemarketing ausbauen


Welche Ziele und Projekte im nächsten Jahr angegangen werden sollen, stand auf der Tagesordnung der Mitgliederversammlung auf Schloss Guteneck. Einen Fokus wird das Thema Onlinemarketing einnehmen, welches Thomas Franz von der Agentur C3 aus Tirschenreuth präsentierte.

So soll der bestehende Internetauftritt überarbeitet und responsive darstellbar gemacht werden, denn immer mehr Personen nutzen via mobiler Endgeräte, wie Smartphone oder Tablet, das Internet. Spätestens wenn sich das "Plus der Oberpfalz" wieder auf der internationalen Transport-Logistik-Messe im Mai 2017 in München präsentiert, soll der neue Auftritt fertig sein. Gastgeber der Mitgliederversammlung war die Gemeinde Guteneck, welche Bürgermeister Johann Wilhelm den anwesenden Mitgliedern anschaulich präsentierte.

Zwei Aushängeschilder


So ist der Tagungsort Schloss Guteneck eines der Zugpferde der Gemeinde, welche durch den jährlichen Weihnachtsmarkt überregionale Bekannt- und Beliebtheit erlangte. Schlossherr Burkhard Graf Beissel von Gymnich berichtete eindrucksvoll von den vielen Festen und Events in seinem historischen Anwesen. So werden neben glanzvollen Hochzeiten auch Ritteressen oder Highland Games veranstaltet. All das lockt überregional Gäste nach Guteneck.

Ein weiteres Aushängeschild wurde im Anschluss an die Versammlung besichtigt. 2001 von Martin Lobinger gegründet, ist die Firma Uplifter heute Marktführer im Bereich Hebe- und Vakuumtechnik.

Im 2013 neu bezogenen Firmengebäude in Oberaich werden Minikrane, Glaslifter und Vakuumtechnik für das Baugewerbe und die Industrie zur Vermietung und zum Verkauf sowie der dazugehörige Service angeboten. In der Zentrale und den weiteren acht Standorten (Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Stuttgart und München sowie Prag und Warschau) sind mittlerweile mehr als 50 Personen beschäftigt.

Beeindruckt zeigten sich die anwesenden Bürgermeister von der eigenen Produktreihe der Firma, für welche sie sogar ein Patent aufweisen kann.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.