Frauenbund feiert Oktoberfest - Biertrinken nicht nur Männersache
Die Krüge hoch im Pfarrsaal

Unter feucht-fröhlicher Assistenz der Vorsitzenden Christine Sperber und Inge Schrade (hinten links und rechts) zeigte 3. Bürgermeisterin Evi Höller auch beim Ausschank ihre Qualität. Bild: ibj
Freizeit
Hahnbach
24.09.2016
25
0

Es muss nicht unbedingt die Theresienwiese in München sein, um auf dem Oktoberfest zu sein. Ebenso gilt nicht, dass fröhliches Biertrinken nur Männersache sein soll. So dachte man es sich beim Katholischen Frauenbund und gestaltete den Pfarrsaal mit entsprechender Dekoration in ein zünftiges Festzelt um.

Vorsitzende Inge Schrade freute sich über viel in fesche Dirndln und Bauernkaros gekleidete Frauen. Die Männerwelt war durch Ruhestandspfarrer Hans-Peter Heindl und Diakon Dieter Gerstacker vertreten. 3. Bürgermeisterin Evi Höllerer zapfte, fast verlustfrei, das erste Fass Bier an und zeigte auch ihre Fähigkeiten als Schankkellnerin. "Es rinnt ganz kühl durch unsere Kehle und pflegt genüsslich auch die Seele" stellte die Vorsitzende fest.

Für den nötigen Durst und als kräftige Unterlage zum Festbier ließ man sich im Steinbackofen zubereiteten Schweinebraten und als Dessert Obatztn schmecken. Besondere Genießerinnen ließen sich auch noch Wein kredenzen. Mit wiederholten Prosit der Gemütlichkeit, Stimmungsliedern und Schunkelrunden wurde lange gefeiert, begleitet von den Musikern Grodaas.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.