In Süß wohnt ein besonderer Erpel
Hermann gehört schon fast zum Verein

Der Erpel Hermann durfte bei der Jahreshauptversammlung der Nachtschwärmer Süß nicht fehlen.
Freizeit
Hahnbach
05.01.2016
59
0


Hermann nicht stimmberechtigtEr ist schon fast ein Nachtschwärmer, der Erpel Hermann, der auf dem Hof des Gasthauses Rouherer in Süß lebt. Vor der Abfahrt zur Jahreshauptversammlung mischte er sich auf dem Parkplatz unter die Mitglieder und begrüßte freudig schnatternd jeden Neuankömmling. "Hermann hat bei uns sein Gnadenbrot gefunden", erzählt Wirtin Susanne Stab. "Wegen eines Vitaminmangels leidet er an einer Gleichgewichtsstörung. Deswegen läuft er immer herum, als ob er drei Promille im Kessel hätte." Unter anderem mit Multivitaminsaft päppelte die Familie den neun Monate alten Enterich den Sommer über auf. Den Namen Hermann habe der gefiederte Hofbewohner von den Kirwapaaren bekommen. Denn am Kirchweihgeschehen nahm er natürlich auch regen Anteil. "Er liebt es, sich auf dem Hof unter die Menschen zu mischen", sagt die Wirtin. "Und er liebt Autos. Als wir ihn am Weiher einquartieren wollten, war er todunglücklich." Folgerichtig hat Hermann sein Gehege nun in der Garage. (upl)
Weitere Beiträge zu den Themen: Nachtschwärmer Süß (1)Erpel (1)Enterich (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.