1:2-Heimpleite in der Bezirksliga gegen Vohenstrauß
Hahnbach patzt

Lokales
Hahnbach
24.11.2014
0
0
Von Beginn an legten die Gäste die größere Aggressivität ins Spiel und störten gleich bei der Ballannahme. Der SV Hahnbach tat sich schwer und so fiel auch der Führungstreffer folgerichtig für die SpVgg Vohenstrauß: Nach einem indirekten Freistoß zirkelte Florian Kett den Ball in den Winkel.

Die Gäste übertrieben es zum Teil mit der Härte und so fiel auch der Ausgleich durch einen an Schötz verursachten Elfmeter. Reichert ließ sich die Chance nicht entgehen und glich nach 21 Minuten aus. Kurz darauf lief Stefan Gmeiner allein auf SV-Keeper Wismet zu, scheiterte jedoch.

Nach einem harten Einsteigen eines Gästestürmers musste Fladerer für Wismet ins Tor. Seine erste Faustabwehr landete unglücklich vor den Füßen von Müßig und dieser erzielte aus 20 Metern die erneute Gästeführung.

Nach dem Wechsel brachten die Angriffsbemühungen von Hahnbach nichts Zählbares ein. Ganz im Gegenteil, Vohenstrauß hätte bei Kontern den Sack zumachen können. In den Schlussminuten musste Gästekeeper Kederer schon sein gnazes Können aufbieten, um nicht doch noch den Ausgleichstreffer zuzulassen. Striegl verletzte sich bei einem von ihm begangenen Foul derart, dass er ins Krankenhaus musste. In der 89. Minute stellte Schiedsrichter Dutz Stefan Gmeiner (Vohenstrauß) wegen Foulspiel mit Rot vom Platz.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.