Abstieg besiegelt

So viele Spielerinnen hatte Hahnbachs Trainer Sigi Meier (rechts) nur selten. Die Saison war geprägt von zahlreichen Verletzungen. Auch in der Relegation stand nur ein Rumpfteam zur Verfügung. Bild: Ziegler
Lokales
Hahnbach
20.04.2015
5
0

Das Abenteuer Regionalliga ist für die Volleyballerinnen des SV Hahnbach beendet. Nach nur einem Jahr geht es zurück in die Bayernliga.

Beim Relegationsturnier verlor die Rumpftruppe aus Hahnbach beide Spiele. Neuer Regionalligist ist der TSV Ansbach. Im ersten Spiel des Tages setzten sich die mittelfränkischen Gastgeberinnen nach 1:0- und 2:1-Satzführung knapp mit 3:2 gegen den SV Mauerstetten durch. Somit mussten die Hahnbacherinnen zunächst gegen den Südzweiten aus dem Allgäu ans Netz.

Nach verlorenem ersten Satz glichen sie durch eine geschlossene Mannschaftsleistung zum 1:1 aus. Doch Mauerstetten konterte und sicherte sich die Durchgänge zwei und drei. Damit war bereits klar, dass die Hahnbacherinnen selbst bei einem Sieg über Ansbach nach Punkten nicht mehr Erster werden konnten. Trotzdem boten sie im ersten Abschnitt gegen den TSV eine gute Leistung, lagen bis zum 23:23 ständig in Führung und verloren am Ende denkbar knapp mit 23:25. Als aber zu Beginn des zweiten Durchgangs die Hahnbacherin Juliane Niebler verletzt vom Feld musste, war die Partie entschieden. Mit 19:25 und 14:25 gingen die beiden letzten Sätze einer von Verletzungen geprägten Saison ebenfalls verloren.

SV Hahnbach: Johanna Arndt, Veronika Dehling, Marina Feicht, Doris Maget, Katharina Maier, Juliane Niebler, Cornelia Sollfrank, Lorena Tilgen, Christina Winkler, Stephanie Wittmann.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.