"Advent is a Leuchtn" - diese Worte standen am Anfang und am Ende des gut besuchten Weihnachtskonzerts in der Kirche. Mit klaren, strahlenden Stimmen sangen die 23 Frauen und 6 Männer des gemischten Chors diese Sentenz. Pfarrer Dr. Christian Schulz sprach gar von "mit Engelszungen vorgetragenen Weisen, die zu Herzen gehen".
Gleichsam mit Engelszungen

Lokales
Hahnbach
24.12.2014
0
0
(mma) Einen perfekten Auftakt machte Christof Weiß mit einem feierlichen, zehnminütigen Orgelkonzert in B-Dur von Georg Friedrich Händel.

Der große gemischte Chor unter Leitung von Andreas Hubmann wechselte perfekt mit den instrumentalen Darbietungen der vier "Landstreicher", die Weiß am E-Piano begleitete. Der Violinist Michael Schomüller zeigte viel Sensibilität im Zusammenspiel mit der Königin der Instrumente, der Orgel, und beim Introitus "Nun sei willkommen, Herre Christ".

Die Hahnbacher Sänger gaben in deutlicher Intonation drei Lieder zum Besten, abwechslungsreich, fragend, repetierend und in Vorfreude jauchzend. Sehr gut kam auch die Auswahl der Stücke an, ob von Georg Friedrich Händel oder Arcangelo Corelli aus dem 17. Jahrhundert bis zu zeitgenössischen Kompositionen wie Schmol, Rutter, Doppelbauer oder Willcocks. Die 90-minütige Serenade berührte die Besucher mit sehnsüchtigen Weisen, fein modulierend und klar vorgetragen, aber auch mit leichtfüßigen, entspannten Darbietungen und sphärischen Klängen.

Dr. Ioannis Rafailidis vom Klinikum St. Marien in Amberg stellte die Hilfsorganisation Hammer Forum vor. Diese operiere in Krisengebieten pro Jahr rund 1400 Kinder. Im Landkreis seien zudem bislang 40 Mädchen und Buben betreut worden, denen in ihrem Heimatland nicht mehr habe geholfen werden können. Ausdrücklich dankte er den Gastfamilien Biehler, Donhauser, Zeller und Weiß, dass sie diese ehrenamtliche "Mammutaufgabe" übernommen haben, und den Konzertbesuchern für die Spenden. Stehender Applaus bezeugte am Ende allen Mitwirkenden höchste Anerkennung.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.