Am Strafraum ist Endstation für Hahnbach

Lokales
Hahnbach
28.09.2015
0
0
Die Serie des SV Hahnbach ist schon wieder beendet: Nach zuletzt zwei Siegen unterlag die Mannschaft von Trainer Stefan Fink in der Bezirksliga Nord bei der SpVgg Pfreimd mit 1:4. Von Beginn an entwickelte sich ein gutes und schnelles Spiel. Beide Mannschaften waren offensiv ausgerichtet und wollten ein schnelles Tor erzielen.

Die SpVgg hatte mehrere gute Möglichkeiten. In der 12. Minute prallte ein Flachschuss von Sebastian Ring vom Innenpfosten zurück ins Feld. Für die Gästestürmer war am Strafraum Endstation, da die SpVgg-Abwehr sehr gut stand. In der 37. Minute wurde Bastian Lobinger im Sechzehner gefoult. Den Elfmeter verwandelte Michael Prey sicher zum 1:0. In der 39. Minute erhöhte Stefan Thorin nach schönem Zuspiel von Christian Most auf 2:0. Pfreimd vergab bis zur Pause noch gute Möglichkeiten. Die Gäste hatten weiterhin keine klare Torchance. In der 48. Minute erzielte Christian Most mit einem 20-Meter-Freistoß in die Torwartecke das 3:0. Bastian Lobinger scheiterte in der 65. Minute an der Latte, zielte in der 77. Minute dann aber genauer, als er eine schöne Kombination zum 4:0 abschloss. Die SpVgg vergab in der Endphase noch mehrere gute Konterchancen. Das 1:4 durch Viktor Schuppe kurz vor Schluss war nur noch Ergebniskosmetik.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.