Auf den Spuren der Frauen im mittelalterlichen Amberg

Auf den Spuren der Frauen im mittelalterlichen Amberg (ibj) Einen Ausflug in die Vergangenheit machte die Frauen-Union mit einer Stadtführung über "Die Frau in der mittelalterlichen Stadt Amberg". Gelehrte im Kloster, heilkundige Hebamme, mittellose Magd, betuchte Patrizierin - jede hatte ihren Wirkungskreis in der damaligen Gesellschaftsordnung. Von der Kleidung bis zum Bordell der Hübschlerinnen reichten die Themen bei diesem Rundgang. Dazu hörten die Teilnehmerinnen von vielen interessanten Begebenhe
Lokales
Hahnbach
11.07.2015
2
0
Einen Ausflug in die Vergangenheit machte die Frauen-Union mit einer Stadtführung über "Die Frau in der mittelalterlichen Stadt Amberg". Gelehrte im Kloster, heilkundige Hebamme, mittellose Magd, betuchte Patrizierin - jede hatte ihren Wirkungskreis in der damaligen Gesellschaftsordnung. Von der Kleidung bis zum Bordell der Hübschlerinnen reichten die Themen bei diesem Rundgang. Dazu hörten die Teilnehmerinnen von vielen interessanten Begebenheiten im Mittelalter, aber auch von Menschen und Geschehnissen hinter den historischen Bauwerken. Sehr beeindruckt waren sie bei der Führung im Hotel Fronfeste. Einen besonderen Eindruck hinterließen dabei die originell eingerichteten Zimmer - den früheren Zellen im 300 Jahre alten, ehemaligen Gefängnis. Bild: ibj
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.