Ausschuss des Marktgemeinderats genehmigt ganze Reihe von Anträgen und Voranfragen
Rege Aktivitäten auf dem Bausektor

Lokales
Hahnbach
03.11.2014
25
0
Auch Bauanträge und -voranfragen gab es in der Sitzung des Bau- und Umweltausschusses des Marktgemeinderats zu behandeln. Der Voranfrage von Achim Singer zur Errichtung eines Einfamilienhauses in der Gemarkung Ursulapoppenricht wurde zugestimmt, sofern das Landratsamt die Zulässigkeit per Vorbescheid ohne weitere Änderung des Flächennutzungs- und Landschaftsplanes anerkennt.

Für den Fall der Einreichung eines Bauantrags von Robert Wiesnet zum Neubau eines Wohnhauses im Baugebiet Ursulapoppenricht IV wurde ein versetztes Pultdach und die Dachneigung von 16 Grad anstelle von fünf bis zwölf Grad mit 9 zu 1 Stimmen genehmigt. Michael Schleicher beabsichtigt in einer Voranfrage den Neubau eines Wohnhauses in Frohnhof. Unter Erfüllung der Privilegierungsvoraussetzungen des Baugesetzes sowie der Regelung der Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung wurde zugestimmt.

Der Voranfrage von Daniel Meier zum Neubau eines Wohnhauses in Adlholz wurde das Einvernehmen erteilt. Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung sind per Erschließungsvereinbarung zu regeln. Zum Bauantrag von Tobias List und Simone Meuler-List auf Neubau eines Wohnhauses mit Nebengebäuden in Irlbach wurden die Befreiungen von den Festsetzungen des Bebauungsplanes für die Dachneigung von 20 Grad (statt 42 bis 48 Grad), Baukörper E + 1 (statt EG + DG) und ein Flachdach für das Nebengebäude erteilt. Bei dem von Peter Wagner beantragten Neubau eines Einfamilienhauses mit Nebengebäuden in Ursulapoppenricht hat die Abwasserbeseitigung über den bestehenden Hausanschluss zu erfolgen.

Im Bauantrag von Thorsten und Maria Nagler auf Errichtung eines Wohn- und Geschäftshauses am Fischweg wurde einer Ausnahme für die Wohnnutzung durch den Betriebsinhaber im Gewerbegebiet Laubberg-Süd zugestimmt.

Für den Neubau eines Mehrfamilienhauses mit Nebengebäude von Alexandra Birzer in der Breiten Gasse wurde eine Abweichung des maximalen Maßes der Grenzbebauung genehmigt.

Ohne Zusatzbemerkungen wurden genehmigt: Bauantrag von Sabine Wilfling auf Erweiterung eines bestehenden Nebengebäudes, Bau einer überdachten Dung-Lege und Abbruch einer Scheune in Irlbach (im Antrag auf Nutzungsänderung des verbleibenden Gebäudebestandes soll die bisherige Gaststätte stillgelegt und der Kuh- und Schweinestall in einen privat genutzten Pferdestall umgenutzt werden); Bauantrag von Thomas Kurz und Sabine Gallesdörfer zum Neubau eines Wohnhauses mit Garage in Godlricht; Bauantrag von Axel und Julia Dill zum Neubau eines Einfamilienhauses mit Doppelgarage in der Dahlienstraße.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bebauungsplan (4090)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.