Bei Kameradschaftsabend Leistungen der Aktiven und treue Mitglieder gewürdigt - Große Ehre für ...
Viel Applaus für Hahnbachs Feuerwehr

Zu den vielen Auszeichnungen gratulierten (von links) Bürgermeister Bernhard Lindner, Kreisbrandmeister Christof Strobl, Kommandant Michael Iberer, Kreisbrandinspektor Karl Luber sowie 2. Kommandant Günter Berger (Zweiter von rechts). Bilder: ibj
Lokales
Hahnbach
30.10.2015
7
0
Sie ist zur Stelle, wenn sie gebraucht wird. Nicht nur dafür gab's Applaus für die Hahnbacher Feuerwehr - sondern auch für verdiente Aktive, treue Mitglieder und ganz besonders aber für Walter Trösch.

Ehrungen und Beförderungen gab es beim Kameradschaftsabend der Wehr. Der Zusammenkunft ging ein von Pfarrer Dr. Christian Schulz zelebrierter Gedenkgottesdienst für verstorbene Mitglieder voraus - mit acht uniformierten Feuerwehr-Ministranten. Nach einem Abendessen im Gerätehaus wurden für 25-jährige Vereinszugehörigkeit Franz Erras, Klaus-Peter Georgi, Wolfgang Rauch, Michael Schmid, Günter Vogl, Helmut Wawersig und Ute Wild geehrt. Helmut Siegert und Karl Standecker halten der Wehr schon seit 40 Jahren die Treue. Franz Graf, Konrad Huber und Erwin Stubenvoll galt Anerkennung für 50-jährige Mitgliedschaft. 60 Jahre dabei ist Manfred Koller, 65 Hans Berger und Georg Strobl.

Bürgermeister beeindruckt

Für 40 Jahre aktiven Dienst wurde Hermann Siegert mit dem Feuerwehrehrenzeichen in Gold und einer ausführlichen Laudatio gewürdigt. Anerkennung für 10 Jahre galt Tobias Emmel, für 20 Jahre Stefan Gericke und für 30 Jahre Torsten Bäumler.

Unter großem Beifall der Anwesenden wurden elf Neumitglieder aufgenommen. Kreisbrandinspektor Karl Luber nannte die vielen Auszeichnungen und Teilnahmen an Fortbildungsveranstaltungen (Blickpunkt) eine eindrucksvolle Leistungsbilanz: Schutz und Hilfe für Bürger in Notsituationen würden so sichergestellt. Bürgermeister Bernhard Lindner war beeindruckt vom Leistungsvermögen der Aktiven und dankte für die ständige Einsatzbereitschaft.

Die Hahnbacher Wehr sei weiblich, jung und kompetent aufgestellt. Mit der Beschaffung der neuen Einsatzfahrzeuge unterstreiche die Marktgemeinde den Stellenwert des Feuerlöschwesens. Für den Kulturausschuss dankte Martin Wild für die geopferte Freizeit im Ehrenamt und für den Fahrdienst im Ferienprogramm.

Neuer Ehrenkommandant

Höhepunkt des Abends war die Ernennung von Walter Trösch zum Ehrenkommandanten. Diese war in der Jahreshauptversammlung einstimmig beschlossen worden. Übereinstimmend würdigten Vorsitzender Rudolf Siegert und Kommandant Michael Iberer Tröschs beeindruckendes Wirken für die Hahnbacher Wehr. Neben der Position als Vereinskassier von 1978 bis 1985 und nun wieder seit 2013 war er von 1985 bis 1989 als 2. Kommandant und von 1989 bis 2013 als 1. Kommandant maßgeblich für sie verantwortlich. Daneben war er 21 Jahre Sprecher der Kommandanten des Inspektionsbereiches.

Seine Verdienste wurden bereits mit dem Feuerwehrehrenkreuz in Silber und Gold sowie mit dem Ehrenkreuz des Kreisfeuerwehrverbandes Amberg-Sulzbach und der Fluthelfermedaille Sachsen gewürdigt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.