Blink-Eifer führt zu drei Leichtverletzten

Lokales
Hahnbach
04.12.2015
0
0
Zu früh geblinkt - diesen Vorwurf muss sich eine Rentnerin (73) gefallen lassen, die am Freitag gegen 7.50 Uhr einen Verkehrsunfall in Amberger Straße verursachte. Sie war dort mit ihrem Toyota in Richtung Ortsende unterwegs. Dabei hatte sie vor, nach rechts in den Kümmersbucher Weg abzubiegen. Sie setzte den Blinker dafür allerdings noch vor der Einmündung zur Lindenstraße, berichtet die PI Sulzbach-Rosenberg. Dadurch dachte eine 28-Jährige, die mit ihrem Opel-Mini-Van von der Lindenstraße nach links in die Amberger Straße einbiegen wollte, sie könne das jetzt gefahrlos tun, da der Toyota ja abbiege. Als sie aus der Lindenstraße herauskam, prallte allerdings der geradeaus weiterfahrende Toyota in den Opel.

Durch die Karambolage wurden die beiden Frauen leicht verletzt, ebenso ein dreijähriges Kind, das hinten links im Mini-Van saß. Der Rettungsdienst brachte sie ins Krankenhaus nach Sulzbach-Rosenberg. Zwei weitere Kinder, die im Opel mitfuhren, blieben unverletzt. Bei dem Unfall entstand ein Schaden in Höhe von etwa 10 000 Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.