Debüt der neuen Hahnbacher Trainer in Grafenwöhr
Frischer Wind

Lokales
Hahnbach
31.10.2015
0
0
(nrö) Duell im Tabellenkeller: Zu Beginn der Bezirksliga-Rückrunde tritt der SV Hahnbach am Samstag, 31. Oktober (14 Uhr), in Grafenwöhr an. Beide Teams wechselten in den vergangenen Wochen die Trainer: Beim SV Grafenwöhr folgte Roland Schregelmann auf Bernhard Solter, ehe nach der Winterpause Stefan Richter übernimmt.

Die Grafenwöhrer spielten in der vergangenen Saison Relegation zur Landesliga, stecken in der aktuellen Runde aber im Abstiegskampf. Beim Debüt von Schregelmann gab es eine 2:3-Niederlage gegen Kulmain, am vergangenen Wochenende überzeugte die Mannschaft aber beim 0:0 zu Hause gegen das Spitzenteam SV Schwarzhofen. Dieses Spiel ließ einen deutlichen Aufwärtstrend erkennen. Diesen braucht auch der SV Hahnbach. Dort gab es während der Woche ebenfalls einen Trainerwechsel. Stefan Fink, der beim SVH sehr gute Arbeit leistete, konnte der Mannschaft in dieser Runde keine Konstanz vermitteln. Auf sehr gute Leistungen lieferte das Team wieder äußerst schwache Vorstellungen, so dass man sich nicht entscheidend von den Abstiegsrängen absetzen konnte.

Die neuen Trainer Klaus Seifert und Michael Dotzler versuchen nun frischen Wind in das Team zu bringen. Wunderdinge kann man nach so kurzer Zeit allerdings von beiden nicht erwarten. Jetzt liegt es an der Mannschaft zu reagieren. Das Trainergespann wird sicher neue Reizpunkte setzen, aber die Wahrheit liegt auf dem Platz. Nun gilt es für die Mannen um Kapitän Patrick Geilersdörfer zu zeigen, dass man mit aller Macht da unten rauskommen will. Dafür kommt dieses wichtige Spiel in Grafenwöhr gerade zur rechten Zeit.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.