Die Besten des Nordens

Konzentrierte Ballannahme durch Lena Meier vom SV Hahnbach bei der bayerischen Meisterschaft der U 12. Bild: Ziegler
Lokales
Hahnbach
22.04.2015
4
0

Das Trostpflaster für die U 12-Volleyballerinnen des SV Hahnbach für ihr Abscheiden bei der bayerischen Meisterschaft in eigener Halle kann sich trotz Platz vier sehen lassen.

Am vergangenen Samstag fanden in Hahnbach die bayerischen Meisterschaften der Jahrgänge 2002 und jünger statt. Obwohl der SVH souverän nordbayerischer Meister wurde, war den Trainerinnen Anna Dotzler und Lisa Lederer klar, dass es sehr schwer werden würde, sich gegen die Süd-Vereine aus Straubing, Mauerstetten und Rosenheim zu behaupten.

Bereits im Auftaktspielt gegen den BSV Bayreuth zeigte sich sehr schnell, dass die Hahnbacher Mädchen an diesem Tag nicht ihren besten haben, trotzdem wurden die Oberfranken klar mit 2:0 bezwungen. Im zweiten Gruppenspiel gegen MTV Rosenheim sollte sich das Team deutlich steigern, um als Gruppenerster das etwas leichtere Überkreuzspiel zu erreichen. Doch die Oberbayern zeigten von Anfang an sehr deutlich, wo der Hammer hing. Dazu kamen ungewohnt viele Fehlangaben und zu wenig Druck im Angriff. Rosenheim spielte unbekümmert auf zog sehr schnell auf und davon. Ein 15:25 und 20:25 die Quittung.

Nun hieß es gegen den Favoriten und Angstgegner SV Mauerstetten zu bestehen. Doch die zur wertvollsten Spielerin gewählten Chiara Lukes und ihr Team setzten die Gastgeberinnen sowohl mit dem Aufschlag, aus auch mit für dieses Alter sensationellen Angriffsschlägen so unter Druck, dass nur ein 15:25 und 9:25 auf der Habenseite des SVH stand.

Im Spiel um Platz drei trafen die Hahnbacher Mädchen wieder auf den MTV Rosenheim und hier zeigten sie an diesem Tag erstmals, was sie wirklich drauf hätten. Sehenswerte Ballwechsel, sehr scharfe Aufschläge vor allem von Marie Heidlinger und Kampfgeist der ganzen Mannschaft verlangten im ersten Satz auch dem MTV alles ab, ehe er ihn mit 30:28 für sich entschied. Aber im zweiten Satz musste verletzungsbedingt Lisa Kölbl pausieren, so dass am Ende mit 28:30 und 18:25 das Match an Rosenheim ging.

Das Endspiel gewann absolut klar der SV Mauerstetten und zeigte wiederum, dass er im weiblichen Bereich von der U 12 bis zu U 14 Bayern voll im Griff hat. Der FTSV Straubing qualifizierte sich als Zweiter für die deutsche Meisterschaft. Hahnbach bleibt als Trostpflaster, die beste Mannschaft aus dem Norden zu sein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.