Expertentipps im Wirtshaus

Lokales
Hahnbach
17.10.2014
0
0
Ein vom VdK-Ortsverein organisierter Vortrag zum Thema Schwerbehindertenrecht stieß im Gasthaus "Hanserl" in Hahnbach auf großes Interesse. Auch viele Nicht-Mitglieder lauschten dem Referenten Wolfgang Hahn, ehemals bei der Stadt Amberg angestellt.

Hahn wies unter anderem darauf hin, dass sich die Höhe der Pauschbeträge des Einkommensteuergesetzes nach dem Grad der Behinderung richten. So erhalten beispielsweise Personen, die infolge ihrer Behinderung hilflos sind (Merkzeichen H) und Blinde (Merkzeichen Bl) einen Pauschbetrag von 3700 Euro.

Die Zuhörer erfuhren zudem, dass das Pflege-Neuausrichtungsgesetz seit dem 1. Januar 2013 vorsieht, dass demenzkranke Menschen, sofern ihre Alltagskompetenz erheblich eingeschränkt ist, erstmals Pflegegeld oder Sachleistungen in Pflegestufe Null - zusätzlich zu den Betreuungsleistungen - erhalten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.