Fahrzeughalle herausragend

Lokales
Hahnbach
09.02.2015
12
0

Mit 374 Mitglieder ist die Ortsgruppe die zweitgrößte im Landkreis; davon sind 90 aktiv, 106 zählen zum Nachwuchs. Der Altersdurchschnitt liegt bei 27 Jahren. Beeindruckendes stand im Vordergrund bei der Hauptversammlung der Wasserwacht.

Vorsitzender Daniel Weidner bezeichnete im Gasthof Ritter den Abschluss des Fahrzeughallenbaus mit einem Volumen von 54 000 Euro als herausragend. Zu den regelmäßigen Aktivitäten gehöre die Beteiligung an Faschingszug und Marktfest. Außergewöhnlich sei der Aktionstag "Wasser" in der Mittelschule gewesen.

Fahrdienst unterstützte

Mit der BRK-Bereitschaft wurden vier Blutspendetermine organisiert und die Ehrung für Spender abgehalten. Mit dem Fahrdienst unterstützte man das Ferienprogramm des HKA. Für die Bevölkerung gab es Schwimmkurse und Aquajogging.

Von den Aktivitäten berichtete Technischer Leiter Marius Wawersig: So beteiligte man sich an Großübungen in Pressath und der angenommenen Suche nach Vermissten in Amberg und Emhof. Das 36. Winter-Vils-Schwimmen und die Beteiligung am Donau-, Regen- und Saale-Schwimmen stellte er heraus. Für den Landkreislauf, das GOND-Festival und das Marktfest leistete die Gruppe Sicherheitsabstellungen. Fünf Mitglieder absolvierten eine Sanitätsausbildung, zwei als Wasserretter. Das Rettungsschwimmabzeichen wurde in Bronze (28 Mal), Silber (13) und Gold (3) abgelegt. Jugendleiterin Marie Wawersig teilte mit, dass rund 70 Kinder und Jugendliche am wöchentlichen Training teilnehmen. 40 Kinder haben das Jugendschwimmabzeichen und zehn Jugendliche das Rettungsschwimmabzeichen bestanden. Der Kassenbericht wies trotz der Hallen-Ausgaben e eine ausgeglichene Bilanz aus. Zur Unterstützung der Finanzen sei eine Christbaumversteigerung vorgesehen.

Auszeichnungen vergeben

Mit Spangen wurden für fünf Jahre Mitgliedschaft William Graf, für zehn Nadine Graf, Marie Wawersig, für 15 Marius Wawersig und für 25 Jahre Melanie Kormann und Robert Fischer geehrt. Für fünfmaliges Absolvieren des silbernen Rettungsschwimmabzeichens bekam Daniel Weidner einen Auszeichnung, ebenso wie Angela Wiesnet für fünf Mal Gold. Die Einsatzmedaille für Fluthilfe ging an Dominik Preuß, Marius Wawersig und Angela Wiesnet.

Bürgermeister Bernhard Lindner dankte für die Einsätze und die vielen Aufsichtsstunden im Hallenbad. Anerkennung fand er für die Eigenleistung beim Hallenbau und für die Jugendarbeit. Ein Kompliment für die Ortsgruppe hatte Kreisvorsitzender Michael Schmidt: Sie bilde einen Eckpfeiler im Landkreis.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11034)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.