Feuerwehr Mimbach-Mausdorf zeichnet bei Schlachtschüsselessen Mitglieder aus
Ein Rad greift ins andere

Lokales
Hahnbach
02.01.2015
9
0
Zum Kameradschaftsabend hatte die Feuerwehr Mimbach-Mausdorf geladen. Nach einem gemeinsamen Gottesdienst in der Pfarrkirche Ursulapoppenricht gab es ein Schlachtschüsselessen im Gerätehaus. Kommandant Franz Wisneth ehrte die vier Jungfeuerwehrmänner Christopher Richter, Manuel Seifert, Benedikt Dietrich und Nicolas Lindner für den erfolgreichen Wissenstest.

Kreisbrandrat Fredi Weiß zeichnete Wolfgang Götz, Thomas Heldmann, Siegfried Siegert, Andreas Wendl und Josef Wendl für 25 Jahre aktive Dienstzeit mit dem Ehrenzeichen des Freistaates in Silber aus. Bürgermeister Bernhard Lindner betonte den Stellenwert der Feuerwehren in der Gemeinde. Damit das Gemeinwesen funktioniere, müsse ein Rad ins andere greifen. So sei es äußerst wichtig, einen guten Jugendvertreter zu haben und genauso einen zuverlässigen Fahnenträger für die verschiedensten Veranstaltungen. Das wisse er aus seiner Erfahrung als langjähriger Vorsitzender der Feuerwehr.

Mittlerweile ist der Bürgermeister zwar nicht mehr Feuerwehr-Vorsitzender. Dafür gehört er nun offiziell zur FFW Mimbach-Mausdorf. Im Laufe des Abends füllte er seinen Mitgliedsantrag aus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.