Frauenbund erfährt Zuspruch für altes Handwerk
Kunst des Siedens

Lokales
Hahnbach
08.11.2014
0
0
Mit dem "Seifen sieden" wurde Mitgliedern des Katholischen Frauenbundes ein fast vergessenes Handwerk nähergebracht. Hobbykursleiterin und Vereinsmitglied Helga Kustner weihte die Teilnehmerinnen in die Geheimnisse der traditionellen Produktion handgefertigter Seifen ein. Sorgfältig gestaltete sie alle Schritte. Schon viel Geschick verlangte dabei die Herstellung von Natronlauge, die mit hochwertigen Produkten wie Sonnenblumen-, Kokos- oder Olivenöl bei 30 Grad vermengt wurde. Weiterhin konnten Naturprodukte wie Ringelblume oder Lavendel dem Gemisch zugefügt werden. Nach dem Verteilen der Masse in Formen erfolgte mit dem Einschlagen in Badetücher und Decken der eigentliche Siedevorgang. Besonders freuten sich Vorstandsmitglieder, dass auch junge Teilnehmerinnen erreicht wurden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.