Frauenbund hat den Wohnkomfort im Alter im Blick

Frauenbund hat den Wohnkomfort im Alter im Blick Über barrierefreies Wohnen im Alter informierten sich 25 Vertreterinnen des Frauenbundes bei Karl Standecker (rechts). Er führte durch die von ihm gestaltete Musterwohnung und gab Tipps, wie man bei Renovierungen für Wohnkomfort im Alter oder bei Behinderung vorsorgen kann. Auch Menschen mit Behinderung sollten ihr Zuhause ohne besondere Erschwernisse und ohne fremde Hilfe benutzen können. Standecker erläuterte, das Wort "wohnen" sei aus dem gotischen "wu
Lokales
Hahnbach
22.05.2015
0
0
Über barrierefreies Wohnen im Alter informierten sich 25 Vertreterinnen des Frauenbundes bei Karl Standecker (rechts). Er führte durch die von ihm gestaltete Musterwohnung und gab Tipps, wie man bei Renovierungen für Wohnkomfort im Alter oder bei Behinderung vorsorgen kann. Auch Menschen mit Behinderung sollten ihr Zuhause ohne besondere Erschwernisse und ohne fremde Hilfe benutzen können. Standecker erläuterte, das Wort "wohnen" sei aus dem gotischen "wunian" (zufrieden sein) entstanden. Das Projekt Wunian bedeute auch "Produkte aus der Region für die Region". Der Hahnbacher Frauenbund übernahm die Bewirtung mit fairem KDFB-Kaffee und Häppchen. Bild: hfz
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.