Hahnbach muss auf Schwarzhofener Angreifer achten
Gefährliche Spitzen

Lokales
Hahnbach
04.10.2014
0
0
(nrö) Zwei Punkte Unterschied, aber vier Plätze auseinander: Es geht eng zu im Verfolgerfeld der Fußball-Bezirksliga Nord. Entsprechend viel steht auf dem Spiel, wenn der Tabellensiebte SV Hahnbach am Sonntag, 5. Oktober, um 15 Uhr den Drittplatzierten SV Schwarzhofen auf der Josef-Trösch-Sportanlage em-pfängt.

Die Gäste kamen nur schwer in Tritt, nach fünf Spielen stand gerade einmal ein Sieg (zwei Unentschieden, zwei Niederlagen) auf dem Konto. Nach den verlorenen Partien gegen Ensdorf (1:2) und Gebenbach (1:4) ging es aber steil nach oben. Erst die SpVgg Vohenstrauß stoppte am vergangenen Wochenende die Schwarzhofener Siegesserie. Beim 1:1 vergab der SVS zahlreiche hochkarätige Möglichkeiten und hatte Pech bei drei Lattentreffern und einem Pfostenschuss.

Nach dem hochverdienten 2:2 in Ensdorf, wobei man wieder mal viele Chancen liegen ließ und auch in der Abwehr nicht fehlerfrei war, will Hahnbach unbedingt mit einem Dreier nachlegen. Die Chancen stehen auch nicht schlecht: Bis auf den leicht angeschlagenen Daniel Meyer hat Trainer Stefan Fink alle Mann zur Verfügung. Wenn es gelingt, die gefährlichen Spitzen Christoph Danner (5 Tore) und Yulian Kurtelov (4) unter Kontrolle zu bringen, ist ein Sieg sicherlich möglich. Damit würde sich der SV Hahnbach eine gute Ausgangsposition für das Derby in einer Woche bei der DJK Gebenbach schaffen.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.