Hahnbach wartet in der Vorweihnachtszeit mit vielerlei Veranstaltungen auf
Nikolaus und Glühwein

Lokales
Hahnbach
28.11.2015
2
0
Auch heuer ziert gleichsam als Vorbote zu Advent und Weihnachten eine zwölf Meter hohe serbische Fichte aus einem Hahnbacher Vorgarten den Marktplatz.

Bereits zum 20. Mal veranstaltet der Hahnbacher Kulturausschuss (HKA) am 28. und 29. November auf dem nördlichen Kirchplatz mit dem Klostergarten seinen Adventsmarkt. In bewährter Art und Weise werden dabei wieder die Verkaufsstände in teilweise sehr phantasiereicher Holzbauweise gestaltet.

So wird am Samstag um 15.30 Uhr mit den Ansprachen vom Vorsitzenden des HKA und Bürgermeister Bernhard Lindner sowie Liedern der Nachwuchsmusiker der Hahnbacher Marktbläser das überschaubare vorweihnachtliche Ereignis eröffnet.

Die Kinder des Kindergartens aus Süß werden um 16 Uhr ihr Bestes zum Advent geben. Nach dem Vorabendgottesdienst in der Pfarrkirche St. Jakobus werden die Hahnbacher Jagdhornbläser mit ihren Musikstücken um 19 Uhr für die passende Stimmung sorgen.

Am Sonntag haben um 15 Uhr die Hahnbacher Kindergartenkinder ihren Auftritt. Um 15.30 Uhr wird der Elternbeirat des Kindergartens wieder eine Tombola mit attraktiven Gewinnen veranstalten. Für den musikalischen Abschluss sorgen um 16.30 Uhr die Hahnbacher Marktbläser in großer Besetzung.

Damit auch das leibliche Wohl zu seinem Recht kommt, werden an den Ständen der Vereine und Organisationen allerlei kulinarische Genüsse und der Jahreszeit angepasste erwärmende Getränke angeboten. Zudem können am Stand des Pfarrgemeinderates Produkte aus dem Eine-Welt-Laden erworben werden.

Die Singgemeinschaft St. Jakobus hat für die Besucher auch handgestrickte Socken und Schals in ihrem Sortiment. In einem "Weihnachtswald" im Eingangsbereich zum Pfarrhof gibt es weihnachtliche Dekorationsartikel für drinnen und draußen zu kaufen. Weihnachtsgestecke in allen Variationen können bei Limbeck erworben werden. Am Stand von Kustner/Barnutz sind wohlriechende Seifen und Weihnachtskarten erhältlich.

Sofern auch der Wettergott allem wohlgesonnen ist, dürfte dann einem schönen Adventswochenende nichts im Wege stehen.

Als weitere vorweihnachtliche Veranstaltung steht am Sonntag, 6. Dezember, um 14.30 für die Senioren die Adventsfeier im Pfarrsaal auf dem Programm.

Zu einem besonderen musikalisches Erlebnis lädt der gemischte Chor um 17 Uhr mit adventlicher und weihnachtlicher Musik in die Pfarrkirche St. Jakobus ein. Dabei gibt es heuer sowohl barocke und klassische Werke als auch typische Advents- und Weihnachtslieder a cappella und mit Begleitung zu hören.

Neben der Musik eines Bläserensembles der Hahnbacher Marktbläser werden die Hahnbacher Sänger und "D'Landstreicher" mit ihren Darbietungen aufhorchen lassen. Christof Weiß wird die Veranstaltung mit festlicher Orgelmusik umrahmen. Der Eintritt ist frei.

Die Nachwuchsmusiker der Hahnbacher Marktbläser spielen am Samstag, 12. Dezember, ab 17 Uhr im Seidl-Hof weihnachtliche Musik. Die Kranken sowie Menschen mit und ohne Behinderung werden am Sonntag, 13. Dezember, um 14.30 Uhr in den Rittersaal zu einer adventlichen Besinnung eingeladen.

Am Donnerstag, 17. Dezember, gibt es um 19.30 Uhr im Andreas-Raselius-Haus ein adventliches Singen und Musizieren zu hören. Am Sonntag, 20. Dezember, wird dann um 14.30 Uhr in Iber von der Katholischen Landjugend eine Adventsfeier angeboten. Und um 19 Uhr findet im Oberen Tor eine Weihnachtslesung mit Christian Höllerer, dem Regisseur der Altneuhauser Feuerwehrkapell'n, statt.

In der Pfarrkirche St. Jakobus wird an jedem Freitag im Advent um 6.30 Uhr ein Rorateamt bei stimmungsvoller Beleuchtung gefeiert. Die Sonntagsgottesdienste werden im Advent von der Singgemeinschaft St. Jakobus und von Instrumentalisten mitgestaltet.

Der Katholische Burschenverein Hahnbach sowie die Katholische Landjugend Iber und Süß bieten für den 5. Dezember wieder den Nikolausdienst an.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.