Hahnbacher Volleyballerinnen drehen nach Auszeit auf - Sieg in Mömlingen
Die richtigen Worte

Sigi Meier. Bild: Ziegler
Lokales
Hahnbach
23.03.2016
7
0
Die Bayernliga-Volleyballerinnen des SV Hahnbach sind zurück in der Erfolgsspur. Das Team von Trainer Sigi Meier gewann beim TV Mömlingen deutlich mit 3:0 und festigte dadurch seinen Platz im vorderen Tabellendrittel. Am Samstag, 12. Dezember (19 Uhr in der Josef-Graf-Halle), kommt es damit am letzten Spieltag der Vorrunde zum erhofften Spitzenspiel des Drittplatzierten gegen den ungeschlagenen Tabellenführer N.H. Young Volleys.

In Mömlingen mussten die Vilstalerinnen kurzfristig auf Annika Markert (Erkältung) verzichten. Mit Kapitänin Anna Dotzler und Sandra Ringel standen somit nur noch zwei Außen-/Annahmespielerinnen zur Verfügung. Im Verbund mit Libera Johanna Arndt kontrollierten sie in weiten Teilen des Spiels die gegnerischen Aufschläge und ermöglichten Zuspielerin Christina Winkler einen variablen Spielaufbau.

Besonders über die Mitte mit den Schnellangreiferinnen Julia Piater und Cornelia Sollfrank kamen die Hahnbacherinnen zu Punktgewinnen. War der Pass dorthin nicht möglich, machten die beiden Außen, oder aber Veronika Dehling auf der Diagonalposition, Druck auf die gegnerische Abwehr. Zudem war der Hahnbacher Block gut disponiert und erstickte etliche Angriffe der Mömlingerinnen bereits im Keim. Nach einer 13:4-Führung im ersten Satz wackelte das einzige Mal in der gesamten die Annahme. Als die Gastgeberinnen bis auf 10:13 herangekommen waren, wechselte Hahnbachs Trainer Sigi Meier Katharina Maier für das Zuspiel und Lorena Tilgen für die Diagonale ein. Mit dieser Maßnahme kehrte die kurzfristig verlorengegangene Konstanz wieder zurück und mit 25:18 ging der erste Durchgang an den SV Hahnbach.

Im zweiten Abschnitt konnte sich zu Beginn kein Team entscheidend absetzen. Bei 8:9 beantragte der Hahnbacher Trainer deswegen eine Auszeit. Und er schien in den 30 Sekunden der Spielunterbrechung die richtigen Worte gefunden zu haben. Die Hahnbacherinnen agierten nun wieder wesentlich konzentrierter und gingen durch ein 25:17 mit 2:0 in Führung. Damit war der Widerstand der TV-Damen gebrochen. Mit einem deutlichen 25:13 sicherten sich die Oberpfälzerinnen weitere drei Pluspunkte und fiebern nun dem Gipfeltreffen mit dem Team aus Neudrossenfeld und Hollfeld entgegen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Volleyball (154)SV Hahnbach (117)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.