Hahnbacher Volleyballerinnen verlieren in Katzwang
In die Relegation

Lokales
Hahnbach
11.03.2015
0
0
Einen rabenschwarzen Tag erwischten die Volleyballerinnen des SV Hahnbach bei ihrem Gastspiel in der Regionalliga Südost beim VC Katzwang-Schwabach. Gegen den bis dahin Tabellenletzten setzte es eine klare 0:3-Schlappe. Durch den gleichzeitigen 3:2-Erfolg von Bamberg über Rottenberg steht außerdem bereits zwei Spieltage vor Saisonende fest, dass die Hahnbacherinnen bis zum 19. April nachsitzen müssen, um dann in der Relegation doch noch die Liga zu erhalten.

Beim SV Hahnbach setzte sich die Verletzungsmisere der vergangenen Wochen bereits vor Spielbeginn fort. Julia Piater musste nach dem Einspielen die Segel streichen, Juliane Niebler signalisierte, dass sie nur für kurze Einsätze eingewechselt werden könnte. Damit fehlte Trainer Sigi Meier wie schon im Spiel gegen Obergünzburg der komplette Mittelblock.

Die Katzwanger Damen nutzten dies von Beginn an aus und punkteten immer wieder über ihre Schnellangreifer durch die Mitte. Zudem schlugen die Gastgeberinnen an diesem Tag fast fehlerfrei und vor allem druckvoll auf und setzten damit die Hahnbacher Annahme gehörig unter Druck. Darüber hinaus streuten die Spielerinnen von Trainer Peter Frischeisen des öfteren gefühlvolle Lobs in ihr Angriffsspiel ein und brachten dadurch die Hahnbacher Feldverteidigung gehörig in Verlegenheit. Trotzdem konnten die Vilstalerinnen die ersten beiden Sätze mit 21:25 und 22:25 noch ausgeglichen gestalten. Im dritten Durchgang versuchten es die SVH-Damen dann mit der Brechstange. Doch das Motto "Hop oder top" ging nach hinten los. Ein ernüchternder 16:25-Satzverlust war die Folge und damit der Traum vom Erreichen des direkten Klassenerhalts beendet.

In den restlichen beiden Begegnungen gegen Bamberg am Sonntag, 15. März, um 14 Uhr zu Hause und am Samstag, 21. März, in Rottenberg geht es für den SVH nun hauptsächlich darum, verletzungsfrei zu bleiben oder zu genesen und wieder Leistungen abzurufen, die ein erfolgreiches Bestreiten der Relegation am 19. April gegen die Zweitplatzierten der Bayernligen Nord und Süd möglich erschienen lassen.

SV Hahnbach: Johanna Arndt, Veronika Dehling, Marina Feicht, Doris Maget, Katharina Maier, Juliane Niebler, Julia Piater, Sandra Ringel, Cornelia Sollfrank, Christina Winkler, Stephanie Wittmann.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.