Hans Lobenhofer kümmer sich um die Hahnbacher Krippe
Blick aufs Jesuskind

Lokales
Hahnbach
29.11.2014
1
0
"Mama, schau mal, da liegt das Jesukindlein!" Immer wieder sind an den Weihnachtstagen die staunenden Blicke der Kinder, aber auch der Erwachsenen zu sehen, wenn sie vor der liebevoll aufgebauten Krippenlandschaft im Westportal der Hahnbacher Pfarrkirche St. Jakobus stehen.

Seit 19 Jahren kümmert sich Hans Lobenhofer mit seinen Helfern darum, dass die Krippe im orientalischen Stil mit ihren vielen unterschiedlichen Figuren rechtzeitig aufgebaut wird.

Sehr wirkungsvoll erscheint neben dem Stall aus einer Baumwurzel auch das aufwendig und besonders originelle Hintergrundgemälde, welches in den fünfziger Jahren vom damaligen Hahnbacher Allroundkünstler Kaspar Winter geschaffen wurde.

Ein besonderes Erlebnis für die Kinder beim Besuch der Krippe ist es sicherlich, das Tor an der kleinen, integrierten Kapelle durch den Einwurf einer Münze öffnen und dann eine Miniaturdarstellung vom Heiligen Paar und dem Jesuskind bestaunen zu können. Begleitet wird das Schauspiel von wechselnden Weihnachtsmelodien einer Spieluhr, von der auch die Beleuchtung der Krippe gesteuert wird. Mit viel Geschick und aufopferungsvoll restauriert Lobenhofer alljährlich die in die Jahre gekommenen Figuren.

Der von seinen Helfern erstellte neue Unterbau sorgt für Stabilität der Landschaft, welche Jahr für Jahr die Menschen aus Hahnbach und Umgebung aufs Neue fasziniert.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.