In Gemeinde Hahnbach wird weiter fleißig gebaut - Ausschuss genehmigt alle Anträge
Von Flaute keine Spur

Lokales
Hahnbach
13.12.2014
3
0
Trotz saisonbedingter Beruhigung in der Baubranche hatte der Bau- und Umweltausschuss in seiner letzten Sitzung des Jahres keinen Grund zur Sorge, dass in der Marktgemeinde keine Häuser mehr errichtet werden. Sämtliche Beschlüsse fielen einstimmig.

Die Trasse im neuen Baugebiet Ursulapoppenricht IV ist inzwischen fertiggestellt und wurde entsprechend ihrer Verkehrsbedeutung von einer Gemeindeverbindungs- zur Ortsstraße herabgestuft. Nach einer Verlegung wird eine Teilstrecke des öffentlichen Feld- und Waldweges Rohrgrabenweg in der Gemarkung Ursulapoppenricht eingezogen. Vorausgegangen war ein Landtausch unter Waldbesitzern.

Die Eheleute Pickelmann (Roter Bühl 25) hatten einen Antrag zur Errichtung eines Wohnhauses mit Stellplätzen vorgelegt. Das Grundstück befindet sich außerhalb des Baugebiets Hahnbach Süd III. Es liegt westlich des Lärmschutzwalls und ist im Flächennutzungsplan als Mischgebiet dargestellt. Die Kosten für die Anschlüsse zur Ver- und Entsorgung übernahmen die Antragsteller selbst. Das Gremium hielt die Lage des Gebäudes für städtebaulich vertretbar. Dem Bauantrag von Thomas Trummer zur Errichtung einer Lagerhalle auf seiner Hofstelle Vogelloh 7 wurde stattgegeben.

Beim Bau eines Carports mit Überdachung der Garage von Wolfgang Reisinger (Süß, Hofstatt 10) sind die Pfosten um einen halben Meter vom Straßenrand abzurücken.

Emil Wismet (Adlholz 18) darf eine Lagerhalle bauen, die Firma Rohrmüller (Am Fischweg 24) Lagerflächen als Büro sowie als Betriebswohnung nutzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.