Krimi-Autor liest: Zuhörer fühlen sich nah am Geschehen
Regelrecht Blut spritzen sehen

Lokales
Hahnbach
20.11.2015
0
0
Etwas ganz besonderes hatte der Frauenbund mit Vorsitzender Christine Sperber seinen Mitgliedern und Gästen zu bieten: Eine Lesung mit dem Krimi-Autor Anton Leiss-Huber. In Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Volkert hatte er die Veranstaltung organisiert, bei der Leiss-Huber im Kloster sein Erstlingswerk "Gnadenort" vorstellte.

Was die Gäste zu hören bekamen, war ein Vortrag vom Feinsten. In hervorragender Weise brachte Anton Leiss-Huber mit seiner verwandelbaren und zugleich ausdrucksstarken Stimme die Hauptdarsteller des Kriminalstücks in das Klostergewölbe. Die Zuhörer fühlten sich direkt dabei am Wallfahrtsort Altötting rund um Kapellplatz, Gnadenkapelle und Stiftskirche. Als Sänger, Sprecher, Autor und Schauspieler war Leiss-Huber in allen Facetten aktiv. Als Zugabe gab er in einer Rolle als ausgebildeter Sänger ein Lied aus der Operette "Im weißen Rössl" zum Besten.

Am Ende der Lesung beantwortete Leiss-Huber Fragen und nahm sich Zeit für Signaturen in seinem Buch. Der Frauenbund bot dazu fair gehandelten Wein aus dem Eine-Welt-Laden und regionales Bier an. In einer nahen Pizzeria klang der Abend mit dem Autor harmonisch aus.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.