Lukas Weiß siegt beim Hahnbacher Vorlesewettbewerb
Fehlerfrei und flüssig

Lokales
Hahnbach
24.12.2014
0
0
Auch heuer beteiligten sich die Sechstklässler der Hahnbacher Mittelschule am bundesweiten Vorlesewettbewerb, den der Börsenverein des deutschen Buchhandels initiierte. Dabei bietet sich allen Schülern dieses Jahrgangs die Gelegenheit, die eigene Lieblingsgeschichte vorzustellen und neue Bücher zu entdecken. Im Mittelpunkt stehen dabei Lesefreude und Lesemotivation.

Seit Anfang November hatten sich die Schüler mit viel Fleiß auf dieses Ereignis vorbereitet. Bei dem Wettbewerb kommt es auf möglichst fehlerfreies, flüssiges und auch gut betontes Lesen an. Die Mädchen und Buben hatten dazu auch ein kleines Plakat mit wichtigen Informationen zu ihrem Buch vorbereitet.

Bei der klasseninternen Endausscheidung lasen die fünf Besten jeweils den von ihnen gewählten Textabschnitt sowie einen kurzen Fremdtext vor. Äußerst knapp fiel die Entscheidung zugunsten von Lukas Weiß, der Passagen aus dem Buch "Der Spion unterm Dach" von Ursel Scheffler vortrug und nun die Schule beim Landkreisentscheid vertritt. Den 2. Platz erreichte Kerstin Schöpf mit "Vier zauberhafte Schwestern" von Sheridan Winn vor Louisa Tilgen mit dem Titel "Ostwind - zusammen sind wir frei" der Autorin Carola Wimmer. Alle drei erhielten zur Urkunde einen Büchergutschein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11034)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.