Mittelschule Hahnbach sammelt Kleidung für Flüchtlinge
Damit niemand friert

Mit großer Freude übergaben die Schüler mit ihrer Lehrerin Uli Mattgey (Zweite von links) die Kleiderspenden an Waltraud Frieser (links) vom Sozialdienst katholischer Frauen. Bild: ibj
Lokales
Hahnbach
04.11.2015
8
0
(ibj) Bereits zu zweiten Mal in diesem Jahr riefen die Schülersprecher der Mittelschule Hahnbach Mitschüler und Eltern dazu auf, nicht mehr benötigte, aber gut erhaltene Kleidungsstücke für Asylbewerber und Kriegsflüchtlinge zu spenden. In Zusammenarbeit mit dem Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) in Amberg war auch diese Herbstaktion ein großer Erfolg.

Winterkleidung, besonders warme Sachen für Neugeborene, wurden säckeweise in der Schule abgegeben, von der 2. Vorsitzenden des SkF, Waltraud Frieser, abgeholt und in das Kleiderlager in Amberg in der Salzgasse transportiert. Dort wurden schon neun Säuglinge, acht Jugendliche und viele Erwachsene mit warmen Anziehsachen ausgestattet. Organisiert wurde dies durch die Flüchtlingshilfe der Caritas und der Diakonie Sulzbach-Rosenberg. Die Hahnbacher Schülersprecher/innen Veronika Fröhlich (10Ma), Ramona Schieder (10Ma) und Jonathan Reutner (10Mb) dankten allen für ihre große Spendenbereitschaft. Waltraud Friesersprach von einem sichtbaren Zeichen praktizierter Nächstenliebe: Bei Bedarf werde sie sich wieder an die Mittelschule Hahnbach wenden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11033)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.