Motto beim Empfang der Gemeinde zum weltlichen Auftakt der Frohnbergfestwoche am ...
"Kirche und Wirtshaus gehören zusammen"

Neben der politischen Prominenz war die Geistlichkeit mit Pfarrer Dr. Christian Schulz und Dekan Karlhermann Schötz (vorne von links) beim weltlichen Frohnbergfest-Auftakt in vorderster Reihe. Bild: ibj
Lokales
Hahnbach
11.08.2015
1
0
Gute Tradition ist es in Hahnbach, dass der Bürgermeister zum weltlichen Auftakt der Frohnbergfestwoche am Samstagvormittag eine illustre Schar von Gästen einlädt. Bürgermeister Bernhard Lindner hieß auf dem Festgelände der Familie Siegert neben offiziellen Vertretern aus dem Gemeindeleben sowie der einheimischen Wirtschaft und Gesellschaft die Gemeinderäte aller Fraktionen, seine Bürgermeisterkollegen aus den Nachbargemeinden, Landrat Richard Reisinger, politische Prominenz und die Mandatsträger der Region willkommen.

Nicht vergessen wurde natürlich auch der eigentliche Veranstalter der Wallfahrts-Festwoche, Pfarrer Dr. Christian Schulz, der sich als Festprediger mit 16 verschiedenen Predigten zum Wochenthema einer besonderen Herausforderung stellen werde. Die evangelische Gemeinde war mit Dekan Karlhermann Schötz aus Sulzbach-Rosenberg vertreten.

Gemäß dem Motto "Kirche und Wirtshaus gehören zusammen" erinnerte der Bürgermeister die Gäste daran, neben den kulinarischen und unterhaltsamen Genüssen auch mit dem Besuch der Wallfahrtskirche das geistige Angebot anzunehmen.

Die Gemeinsamkeit der politischen Gemeinde mit der Kirche werde auch durch die Kirchenfahnen beider Konfessionen und der Marktgemeinde entlang der Wallfahrtskirche verdeutlicht. Lindner betonte, dass für ihn das Frohnbergfest zwar nicht das größte, aber eines der schönsten in der Region sei, und wünschte allen eine friedliche Woche mit vielen netten Begegnungen.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.