Neuwahlen beim Raselius-Verein: Lob für Ökumene
Beste Harmonie

Der alte Vorstand ist auch der neue: 3. Bürgermeisterin Evi Höllerer (Vierte von links) gratulierte dem wieder gewählten Vorsitzenden Günter Winter (Zweiter von rechts) des Vereins Evangelisches Gemeindehaus Andreas Raselius. Bild: ibj
Lokales
Hahnbach
26.03.2015
5
0
Als eine homogene Gemeinschaft zeigte sich der Verein Evangelisches Gemeindehaus Andreas Raselius bei seiner Jahreshauptversammlung. Mit derzeit 44 Mitgliedern sei er ein kleiner, aber feiner Verein, unterstrich Vorsitzender Günter Winter. Sämtliche Vorstandsmitglieder stellten sich für die Neuwahlen wieder zur Verfügung.

Auch Katholiken Mitglied

Besonders stellte Winter die hervorragende Harmonie zwischen den beiden Konfessionen in der Marktgemeinde heraus. "Auch katholische Bürger gehören dem Verein an", erklärte er. Umgekehrt sei man auch Mitglied im Förderverein für die St. Jakobus- und die Frohnbergkirche. Winter erinnerte in seinem Rückblick an die gemeinsamen Veranstaltungen wie Palmprozession, Fastensuppenessen und ökumenische Gottesdienste. Zum festen Bestandteil im Jahresablauf sei das Gemeindefest geworden. In Zukunft stünden Renovierungsarbeiten im Versammlungsraum an. Im Jahr 2016 soll das 25-jährige Bestehen des Vereins begangen werden.

Der Vorstand präsentiert sich unverändert: Vorsitzender: Günter Winter, 2. Vorsitzender: Karl Standecker, Schriftführerin: Ute Wild, Kassiererin: Irmi Kummert, Beisitzer: Sigrid Bösl, Herbert Iberer, Erich Kelsch, Elise Sperber, Waltraud Standecker, Manuela Weber und Steffen Weber. Kassenprüfer: Manfred Oder und Rainer Weber. Kraft seines Amtes ist Pfarrer Dr. Roland Kurz Beiratsmitglied.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.