Oktoberfest im Pfarrsaal - Zapfhahn nimmt Schaden
Frauen am Bierfass

Lokales
Hahnbach
28.09.2015
2
0
Zünftig ging's her beim Oktoberfest des Katholischen Frauenbundes. So wurde der Pfarrsaal mit weiß-blauer Dekoration zu einem Festzelt umgestaltet. "Heut' wird's fröhlich, heut' geht's rund, wir feiern bis zu später Stund'", begrüßte Vorsitzende Christine Sperber vor vollem Haus als männliche Gäste Ruhestandspfarrer Hans Peter Heindl, die Diakone Dieter Gerstacker und Georg Lindner sowie Kulturausschussvorsitzenden Franz Erras. Ihm war es vorbehalten, als eine seiner letzten Amtshandlungen das erste Fass anzustechen. Lediglich einen kräftigen Schlag benötigte er - allerdings mit dem Ergebnis, dass der Zapfhahn so zu Schaden kam, dass der Gerstensaft nur mit großer Improvisation ohne viel Verlust die durstigen Kehlen erreichte.

Für den nötigen Durst und als kräftige Unterlage servierten die Frauen des Führungskreises deftigen Salzbraten mit Salaten. Der "Kulturfranz" nahm den Abend zum Anlass, sich beim Frauenbund für die jahrelange gute Zusammenarbeit zu bedanken. Er habe sich bei dessen Veranstaltungen, stets "sauwohl" gefühlt. Zu späterer Stunde gesellte sich noch Bürgermeister Bernhard Lindner unter das feucht-fröhliche Publikum. Mit Stimmungsliedern und Schunkelrunden wurde, begleitet vom Trio Grod-aas, bis tief in die Nacht gefeiert.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.