Pirkensee geht beim SV Hahnbach baden

Lokales
Hahnbach
25.04.2015
0
0
(nrö) Zu Beginn der Nachholpartie der Bezirksliga Nord spielte sich das Geschehen meist im Mittelfeld ab. Der Gast, der ATSV Pirkensee-Ponholz, stand sehr tief und versuchte aus einer gesicherten Abwehr nach vorne zu kommen. Aber bereits in der 9. Minute das 1:0 für den SV Hahnbach: Christian Seifert setzte sich über rechts durch, seinen Flachpass verwertete Sven Pilhofer zur Hahnbacher Führung. Danach gab es Möglichkeiten im Minutentakt. In der 15. Minute eine Doppelchance für die Gastgeber, doch Viktor Schuppe und Sascha Rösl scheiterten an Torhüter Thomas Rachner.

Kurze Zeit später dann das 2:0 (19.): Nach einer Abwehraktion des ATSV schoss Patrick Geilersdörfer den Ball ins gegnerische Tor. In der 22. Minute wieder ein Treffer für den SV Hahnbach: Nach Vorarbeit durch Viktor Schuppe machte Sascha Rösl das 3:0. Nur eine Minute später gab's Elfmeter für Pirkensee, doch Torwart Fladerer hielt sicher. Hahnbach spielte weiter nach vorne und kam in 34. Minute durch eine Kopfball von Sven Pilhofer zum 4:0. Kurz vor der Pause dann der Ehrentreffer für die Gäste durch Fabian Stegerer, der einen Abwehrfehler der Heimmannschaft zum 4:1 ausnützte.

Nach dem Wechsel schaltete der SV Hahnbach einen Gang zurück, kam aber trotzdem (54.) durch den eingewechselten Rene Brewitzer zum 5:1. Er hatte eine Minute später wiederum eine Möglichkeit, doch Torhüter Thomas Rachner konnte klären. Die Heimmannschaft zeigte vor allem in der ersten Halbzeit eine stark verbesserte Leistung und kam auch in dieser Höhe zu einem verdienten Erfolg. Mit einer ähnlichen Vorstellung kann man beruhigt zum schweren Auswärtsspiel nach Luhe fahren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.