Reisevereinigung zeigt ihre Arbeit samt Einsatztag dem Bayerischen Fernsehen
Kamerateam fliegt auf Tauben

Lokales
Hahnbach
02.06.2015
7
0
In große Neugier versetzten Kameraleute des Bayerischen Fernsehens an zwei Tagen viele Bewohner Hahnbachs. Das BR-Team drehte einen Filmbeitrag über die Arbeit der Brieftaubenzüchter der Reisevereinigung (RV) Sulzbach-Rosenberg und begleitete einen Einsatz- und Flugtag.

Strecken bis 650 Kilometer

Die Züchter stellten die Versorgung der Tiere während des ganzen Jahres dar, richteten den Fokus aber auch auf die Vorbereitung der Flüge im Reiseprogramm. Das Aufnahmeteam ließ sich unter anderem Handhabungen zur Steigerung der Strecken von 100 bis 650 Kilometer erklären.

Am Einsatzort erwarteten RV-Vorsitzender Josef Huber und Bürgermeister Bernhard Lindner die Gäste aus München, die dann mit der Kabinenexpressbesatzung (Kabi) das Registrieren und Verladen der Tauben für den bevorstehenden Flug erlebten. Nach zwei Stunden konzentrierter Arbeit waren rund 950 Tauben der Reisevereinigung digital registriert und artgerecht auf dem Lastwagen untergebracht. Nach weiterem Beladen in den Einsatzstellen der RV Hirschau-Weiden, Amberg und Nabburg konnte schließlich der Transport zum Auflassort Heilbronn beginnen.

Auch den zweiten Tag begleitete das Fernsehteam sehr früh, nachdem sich die beiden Flugleiter bereits um 7 Uhr mit den Wetterämtern und den Fahrern über die Witterungsverhältnisse auf der Flugstrecke erkundigt hatten. Um 8.30 Uhr wurden die schnellen Flieger aus den Transportboxen des Kabi in Heilbronn zum Start in Richtung Heimat aufgelassen. Nach gut zwei Stunden, um 10.36 Uhr, waren die ersten Tauben schon wieder in Hahnbach.

Beeindruckt von den Tieren

Beeindruckt von den Leistungen der kleinen, einstmals als Nachrichtenüberbringer eingesetzten Tiere bezeichneten die Fernsehleute die beiden Tage in einer Nachbesprechung mit den Sportfreunden als "Besonderheit" in ihrem Alltag.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.