Schwupps ist der Schlips ab

Lokales
Hahnbach
14.02.2015
0
0
Aus war's mit der morgendlichen Ruhe. Schrilles Geschrei, Hex-hex-, Oho- und Helau-Rufe brachten am Vormittag des unsinnigen Donnerstags die Amtsgeschäfte im Hahnbacher Regierungszentrum durcheinander. Mit Besen bewaffnet, fiel eine Horde wild gewordener Hexen - natürlich allesamt vom Frauenbund - in das Hauptquartier von Bürgermeister Bernhard Lindner ein und sorgte auch beim gerade anwesenden 2. Bürgermeister Georg Götz sowie dem Gebenbacher Rathauschef Peter Dotzler für gewaltige Nervosität. Ehe sie sich umsahen, waren - schnipp, schnapp - bei allen dreien die Krawatten ein Stück kürzer. Auch der "zufällig" anwesende Kulturpräsident Franz Erras musste ein Stück Schlips abgeben.

In unmissverständlicher Form brachten die Närrinnen ihre Forderungen vor. Dank der tatkräftigen Unterstützung seiner Sekretärin Steffi gelang es dem Gemeindeoberhaupt mit der Herausgabe der Sektreserven und einer Brotzeit, die ungestümen Besucherinnen halbwegs zu beruhigen. Selbst kleine Naschereien aus den Amtszimmern wurden weggeputzt. Nach vielen Bussis für die geplagte Männerwelt zog die wilde Meute von dannen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.