SV Hahnbach ohne Schuppe und Pilhofer zum TSV Detag Wernberg
Zwei Stürmer fehlen

Lokales
Hahnbach
01.08.2015
0
0
(nrö) Zum ersten Auswärtsspiel in der noch jungen Saison muss der SV Hahnbach beim TSV Detag Wernberg antreten (Samstag, 1. August, 16 Uhr Detag-Gelände). Der Aufsteiger aus der Kreisliga gab als Ziel den schnellstmöglichen Klassenerhalt an und möchte mit den hinteren Tabellenregionen nichts zu tun haben. Das Trainerduo Dominik Heimler und Christian Luff setzt auf Teamgeist und vermeldete zu Beginn der Punkterunde sechs Neuzugänge. Allerdings musste Detag Wernberg auch einige Abgänge verkraften und klagt momentan zusätzlich über einige Langzeitverletzte, die noch nicht zur Verfügung stehen. So ist wahrscheinlich auch die Auftaktniederlage beim SV Schwarzhofen (0:2) zu erklären, bei der man nach ausgeglichener ersten Halbzeit die Überlegenheit des Gegners anerkennen und zum Ende des Spiels noch zwei Gegentore hinnehmen musste. Einen besseren Start hatte dagegen der SV Hahnbach. Nach einer guten Leistung in allen Mannschaftsteilen konnte man nur auf Grund der mangelnden Torausbeute das Eröffnungsmatch gegen den SV Grafenwöhr nicht für sich entscheiden. Trainer Stefan Fink und auch die Zuschauer waren aber dennoch mit dem Spiel ihres Teams zufrieden. Eine Leistung, auf der sich aufbauen lässt.

Es kamen keine neuen Verletzten hinzu, so dass der Kader nahezu unverändert bleibt. Daniel Meyer steht wieder zur Verfügung, allerdings fehlen mit Viktor Schuppe und Sven Pilhofer zwei wichtige Offensivkräfte in dieser Partie (beide im Urlaub). Hahnbach kann mit einem gesunden Selbstvertrauen nach Wernberg fahren, muss sich allerdings auf einen starken und kampfbetonten Gastgeber einstellen, der seine ersten Punkte gewinnen möchte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.