SV Hahnbach schlägt Schlusslicht Luhe-Wildenau 5:0
Nicht überbewerten

Lokales
Hahnbach
05.10.2015
0
0
(nrö) Der SV Hahnbach gewann mit 5:0 auch in dieser Höhe völlig verdient gegen eine Mannschaft aus Luhe-Wildenau, die in keiner Phase des Spiels Bezirksliga-Niveau erreichte. Nach fünf Minuten der erste Test für Luhe-Keeper Manuel Kessler, der einen Weitschuss von Lukas Freisinger festhielt. Hahnbach war total überlegen und Sven Pilhofer erzielte (12.) das 1:0 mit einem abgefälschten Distanzschuss.

Der SC Luhe-Wildenau zielte in der 25. Minute das erste Mal auf das Hahnbacher Tor, der Ball ging aber weit über den Kasten. Sven Pilhofer machte das 2:0 nach einem Stellungsfehler in der Abwehr (32.). Kurz vor dem Seitenwechsel dann die beste Möglichkeit für Luhe-Wildenau. Nach einem Freistoß köpfte Stefan Frischholz den Ball über das Hahnbacher Gehäuse.

Nach der Pause legte Hahnbach eine Schippe drauf und drängte den Gegner immer mehr in die eigene Hälfte zurück. Es dauerte bis zur 65. Minute, ehe Fabian Brewitzer nach einem klasse Pass von Viktor Schuppe das 3:0 erzielte.

Die Gäste bauten immer mehr ab, und Hahnbach erzielte noch zwei wunderschöne Tore. Das 4:0 wiederum durch Sven Pilhofer nach einem Lattenkracher von Manuel Rösl (68.) und in der 80. Minute das 5:0 erneut durch Fabian Brewitzer mit seinem zweiten Treffer.

Die Spieler aus Luhe-Wildenau hatten in der zweiten Hälfte nur eine Gelegenheit, die Hahnbachs Keeper Jakob Wismet per Fußabwehr klärte. Der SV Hahnbach holte drei wichtige Punkte im Abstiegskampf erreichen, sollte den Sieg aber nicht überbewerten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.