Sven Pilhofer erlöst den SV Hahnbach

Lokales
Hahnbach
14.09.2015
1
0
Im neunten Anlauf hat es geklappt: Der SV Hahnbach bejubelte den ersten Saisonsieg in der Fußball-Bezirksliga Nord. Matchwinner war Sven Pilhofer, der beim 2:1 gegen den SVSW Kemnath die beiden Treffer der Gäste erzielte. Die Hahnbacher kamen gut ins Spiel und hatten in der 8. Minute die erste Gelegenheit bei einem Kopfball. Wenig später der erste gefährliche Angriff des SVSW Kemnath, jedoch scheiterte Christian Ferstl am guten Hahnbacher Schlussmann Jakob Wismet. In der 16. Minute spielten sich die Hahnbacher über die rechte Seite durch und die Hereingabe verwertete Sven Pilhofer zum 0:1.

Kemnath war aber nicht geschockt und hatte bei einem Freistoß von Florian Knodt Pech, als der Pfosten für die Gäste rettete. Wenig später markierte Ferstl nach einem Zuspiel von Benjamin Teufel den verdienten 1:1-Ausgleich. Die Heimmannschaft war nun komplett im Spiel und hatte durch Ufuk Aran und Matthias Riedl die Chance zur Führung. Es blieb jedoch beim 1:1 zur Pause.

In der zweiten Hälfte machten die Kemnather sofort wieder Druck und hatten durch Riedl die große Chance zur Führung, jedoch scheiterte dieser am Torwart der Gäste. Anschließend verflachte das Spiel etwas und beide Mannschaften taten sich schwer. Als keiner damit rechnete, gingen die Gäste in der 63. Minute erneut in Führung: Pilhofer setzte sich gegen drei Spieler durch und schob überlegt zum 1:2 ein. Die Heimmannschaft versuchte nochmal alles, konnte sich jedoch nicht mehr entscheidend durchsetzen. Somit blieb es am Ende bei einer bitteren Niederlage für den SVSW Kemnath, bei dem der 17-jährige Sebastian Schmiga sein Debüt in der Herrenmannschaft gab und eine tolle Leistung zeigte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.