Ukraine, Irak und Syrien zeigen: Einsatz für den Frieden wichtiger denn je

Ukraine, Irak und Syrien zeigen: Einsatz für den Frieden wichtiger denn je (ibj) Seit einem Jahr sind etwa 50 Millionen Menschen auf der Flucht, so viele wie seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr. "Alle sind gefordert, sich für Frieden und Freiheit einzusetzen", sagte Pfarrer Dr. Christian Schulz (rechts) beim Gedenkgottesdienst zum Volkstrauertag in der Pfarrkirche. Die anschließende Feier am Friedensmal, wo die Soldaten- und Reservistenkameradschaft und eine Abordnung der Stabsfernmeldekompanie die Eh
Lokales
Hahnbach
18.11.2014
0
0
Seit einem Jahr sind etwa 50 Millionen Menschen auf der Flucht, so viele wie seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr. "Alle sind gefordert, sich für Frieden und Freiheit einzusetzen", sagte Pfarrer Dr. Christian Schulz (rechts) beim Gedenkgottesdienst zum Volkstrauertag in der Pfarrkirche. Die anschließende Feier am Friedensmal, wo die Soldaten- und Reservistenkameradschaft und eine Abordnung der Stabsfernmeldekompanie die Ehrenwache stellten, eröffneten die Marktbläser mit einem Choral. Zwölf Vereine und Verbände hatten mit ihren Fahnen Aufstellung genommen. Nach Gebeten des Pfarrers betonte Bürgermeister Bernhard Lindner (links): "Dass vor 25 Jahren in Mitteleuropa und in der DDR in friedlichen Revolutionen die Freiheit siegte und die Mauer fiel, war ein Geschenk Gottes." Mit Blick auf Ukraine, Irak und Syrien werde bewusst, wie wichtig der Einsatz für den Frieden sei. Mit den Gedenktafeln an die Gefallenen der Weltkriege und dem bevorstehenden Einzug von Flüchtlingen in ein benachbartes Haus träfen vor Ort schicksalhaft Realität und Symbolik zusammen. Zu den Klängen vom "Guten Kameraden" und der Nationalhymne legten Lindner und SRK-Vorsitzender Erich Kelsch Kränze nieder. Bild: ibj
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.