Umbau an der Grundschule: Spielbereich, Mensch-ärgere-dich-nicht und ein Garten
Ein Pausenhof zum Vorzeigen

Lokales
Hahnbach
14.08.2015
0
0
In den Sommerferien sind Bauarbeiter mit ihren Maschinen angerückt, um die Neugestaltung des Grundschul-Pausenhofs in Angriff zu nehmen. Der Marktgemeinderat hatte die Planung des Landschaftsarchitekten Manfred Neidl/Sulzbach-Rosenberg im Mai gebilligt und der Firma Lobinger/Neumühle den Bauauftrag erteilt.

Eingebunden waren der Elternbeirat mit den Vorsitzenden Bettina Heidlinger und Martina Wawersig und die Schulleitung mit Rektor Heinz Meinl und Konrektor Günther Paul. Der neue Pausenhof bekommt verschiedene Nutzungsschwerpunkte. "Die größte Frequenz wird dabei sicher bei dem mit Hackschnitzel unterlegten Spielbereich mit Kletterwand und Springplatten herrschen", sagt Landschaftsarchitekt Manfred Neidl.

Der Elternbeirat steuert dort noch eine Balancier-Anlage bei. Eine Asphaltfläche mit einem Mensch-ärgere-dich-nicht-Feld dient als Bewegungsraum, ebenso steht ein Sandspielbereich zur Verfügung.

Besonders freuen sich die Schulköche auf einen Gemüsegarten. Dort können die Schüler direkt vor den Fenstern Gartenkräuter und Gemüse selbst heranzüchten, ernten und zum Kochen verwenden. Neben Sitzmöglichkeiten wird auch eine Streetball-Fläche errichtet. Die in die Jahre gekommene Zugangstreppe zur Aula wird gleich mit erneuert. Sowohl dem Marktgemeinderat als auch dem Elternbeirat war es ein Anliegen, den Kindern verstärkt die Möglichkeit der Bewegung, insbesondere auch zum Klettern und Balancieren, zu geben.

"Dahingehend wird es ein echter Vorzeigepausenhof", ist sich Bürgermeister Bernhard Lindner sicher. Dafür lohne es sich, auch noch zum Schuljahresbeginn kleine Einschränkungen im Betrieb hinzunehmen, um dieses rund 130 000 Euro teure Projekt zu realisieren. Es ist in der Fördermaßnahme der Schulsanierung enthalten.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.