Wenn Frauen nach Altötting wallfahren: Schon im Bus erklingen Marienlieder

Wenn Frauen nach Altötting wallfahren: Schon im Bus erklingen Marienlieder (ibj) Mit 49 Teilnehmern startete der Katholische Frauenbund zu seiner Buswallfahrt gen Altötting. Nach dem Pilgersegen durch den geistlichen Begleiter, Diakon Dieter Gerstacker (rechts), stimmte sich die Gruppe während der Fahrt mit Morgengebet, einer Andacht und Marienliedern auf den berühmten Wallfahrtsort ein. Dazwischen blieb auch noch Zeit zum Plaudern. Nach dem Besuch der Gnadenkapelle wurde in der Kirche St. Magdalena die
Lokales
Hahnbach
14.10.2014
1
0
Mit 49 Teilnehmern startete der Katholische Frauenbund zu seiner Buswallfahrt gen Altötting. Nach dem Pilgersegen durch den geistlichen Begleiter, Diakon Dieter Gerstacker (rechts), stimmte sich die Gruppe während der Fahrt mit Morgengebet, einer Andacht und Marienliedern auf den berühmten Wallfahrtsort ein. Dazwischen blieb auch noch Zeit zum Plaudern. Nach dem Besuch der Gnadenkapelle wurde in der Kirche St. Magdalena die Pilgermesse gefeiert. Viele Frauen nutzten die Freizeit zur stillen persönlichen Einkehr. Bei der Heimfahrt legte man eine Brotzeitpause ein. Das Abendgebet in der Kirche und der Segen durch den Diakon rundeten den Tag ab. Bild: ibj
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.