Freie fordern Verzicht auf Spritzmittel
Mehr Schutz fürs Trinkwasser

Politik
Hahnbach
16.08.2016
47
0

Beim Trinkwasserschutz gebe es nach wie vor einiges zu bemängeln: Darauf machte 2. Vorsitzender Hans Koch bei einer Vorstandssitzung der Freien Wähler (FW) in der Gaststätte am Frohnberg aufmerksam.

Gemeinde ist gefordert


In den entsprechenden Schutzzonen und auf den angrenzenden Feldern werde immer noch intensiv Landwirtschaft betrieben, heißt es in einer Pressemitteilung zu diesem Treffen. Auf solche Chemikalien müsse verzichtet werden, betonte Koch. Dabei sei die Gemeinde gefordert, den Landwirten Ausgleichszahlungen zu gewähren, um im Bereich um die Hahnbacher Quelle den Spritzmittel-Einsatz zu minimieren. Die Kosten hierfür lägen laut Koch nur im geringen Cent-Bereich pro Kubikmeter Wasser. Sollten wegen der Spritzmittel Filter nötig werden, wären die Kosten erheblich höher.

Weiterhin fordern die FW eine Sanierung des in die Jahre gekommenen Mühlstegs. Im Zuge der Vilsgestaltung wird ein Radweg von der Gockelwiese über den Au- zum Mühlsteg angelegt. Diese Gelegenheit sollte man nach Ansicht der FW nutzen, um den Steg so zu sanieren oder neu zu errichten, dass auch älteren Menschen und Mütter mit Kinderwägen den Fluss barrierefrei überqueren könnten. Seit längerem fordern die FW den Bau altersgerechter Wohnungen und auch betreutes Wohnen. Dafür sollte die Gemeinde Anreize für private Investoren schaffen, unterstrich Fraktionsvorsitzender Werner Wendl: "Es wird in Hahnbach viel für Kinder und Jugendlichen getan, allerdings nicht genug für die älteren Mitbürger - wenn schon ein so schwerer Schritt wie ein Umzug in betreutes Wohnen ansteht, dann doch bitte in vertrauter Umgebung."

Positive Resonanz


Abschließend bemerkte Hans Koch, dass die Geschwindigkeitsanzeiger im Gemeindegebiet allgemein auf positive Resonanz stießen. Den zuletzt von der FW geforderten Anzeiger für die Ortseinfahrt B 14-Ost habe die Gemeinde bereits umgesetzt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Trinkwasser (22)Freie Wähler Hahnbach (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.